MyMz

Feiertage

Piraten für Abschaffung der „Stillen Tage“

Am Mittwoch ist Buß- und Bettag – einer der Tage, an denen Veranstaltungen ab 2 Uhr untersagt sind. Regensburgs Piraten sind sie ein Dorn im Auge.

Die Regensburger Piraten stellen die „Stillen Tage“ infrage. Foto: dpa

Regensburg.Nachdem Allerheiligen gerade erst vorüber ist, steht am Mittwoch mit dem Buß- und Bettag der nächste „Stille Tag“ an, diesmal ein evangelischer. An den sogenannten „Stillen Tagen“ sind in Bayern alle Veranstaltungen, die über „Schank- und Speisebetrieb“ hinausgehen, ab 2 Uhr in der Nacht untersagt.

„Wir Piraten finden die Priorisierung christlicher Feiertage in einer multikulturellen, multireligiösen und säkularisierten Gesellschaft nicht mehr zeitgemäß“, sagt Tina Lorenz, Oberbürgermeister-Kandidatin der Piraten Regensburg in einer Pressemitteilung. „Wir freuen uns über jeden Menschen, der privat oder in der Gruppe religiöse Riten zelebriert. Trotzdem muss es Nichtchristen an diesen Tagen gestattet sein, ihren Alltag ungestört leben zu dürfen.“ Darum setzen sich die Piraten auch für die Abschaffung der „Stillen Tage“ in Bayern ein.

Von den „Stillen Tagen“ sind neben Tanzveranstaltungen und Volksfesten auch musikalische Darbietungen, Zirkus und Artistik, Betrieb von Freizeitanlagen, Theater und Filmvorführungen sowie weitere gesellschaftliche Bereiche betroffen. Am Buß- und Bettag sind auch Sportveranstaltungen untersagt.

Der Buß- und Bettag ist für evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung. Dabei geht es nicht um Buße für begangene Sünden, sondern um eine Umkehr zu Gott durch ein Überdenken der eigenen Haltung. Der erstmals 1532 gefeierte Tag geht auf den Brauch zurück, in Notzeiten einen Bußgottesdienst abzuhalten, in dem Gott um Vergebung und Hilfe gebeten wird. Bis ins 19. Jahrhundert gab es in Deutschland verschiedene Landesbußtage. Seit 1995 ist er nur noch in Sachsen gesetzlicher Feiertag, in den anderen Ländern wurde er zur Finanzierung der Pflegeversicherung gestrichen.

Stille Tage sind der Aschermittwoch, der Gründonnerstag, der Karfreitag, der Karsamstag, Allerheiligen, der zweite Sonntag vor dem ersten Advent als Volkstrauertag, der Totensonntag, der Buß- und Bettag sowie der Heilige Abend.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht