MyMz
Anzeige

Die Chrobogs sind wieder frei

Jürgen Chrobog

Nach drei Tagen Geiselhaft im Jemen sind der frühere Außenstaatssekretär Jürgen Chrobog und seine Familie wieder frei. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte in Berlin, der 65-Jährige, seine Frau Magda und seine drei erwachsenen Söhne hätten die Entführung gesund überstanden. Die Familie kam zunächst in die Obhut jemenitischer Behördenvertreter und sollte am Abend mit dem Hubschrauber in der Hafenstadt Aden ankommen. Chrobogs Frau Magda bestätigte in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP die Freilassung der Familie: „Wir sind frei, Gott sei Dank.“ Chrobog, seine Frau und drei Söhne wurden in Begleitung des Regierungsunterhändlers Awadh bin al Wasir nach Aden geflogen. Die AP erreichte Al Wasir, einen einflussreichen Stammeschef, auf seinem Handy; er gab es an Magda Chrobog weiter. Die Familie war am Mittwoch während einer Privatreise im Osten des arabischen Landes in der Provinz Schabwa von bewaffneten Kidnappern verschleppt worden. Die Entführer hatten von der Regierung in Sanaa die Freilassung inhaftierter Stammesmitglieder erpressen wollen. Steinmeier sagte nach einem Gespräch mit Chrobog, die Entführung sei trotz fairer Behandlung durch die Geiselnehmer mit „riesigen Belastungen“ für die Familie verbunden gewesen. Genaue Angaben zum Hintergrund der Entführung machte Steinmeier nicht. Chrobogs Familie sei offenbar zufällig zu Opfern geworden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht