MyMz

Next-Gen-Konsolen

Bessere Bildqualität oder realistischere Grafik? "Heavy Rain"-Macher David Cage verrät PS5-Details

PlayStation5 und Xbox Scarlett wollen mit Schlagwörtern wie 8K-Grafik und "Ray-Tracing" Kunden werben. Aber was können die neuen Systeme wirklich - und wo verstecken sich potenzielle Flaschenhälse? Quantic-Dream-Gründer David Cage redet Tachales.

Könnten von der neue Ray-Tracing-Technologie in PlayStation5 und Xbox Scarlett immens profitieren: Interactive-Movie-Games Quantic Dream - wie zum Beispiel
Könnten von der neue Ray-Tracing-Technologie in PlayStation5 und Xbox Scarlett immens profitieren: Interactive-Movie-Games Quantic Dream - wie zum Beispiel "Detroit: Become Human". Foto: Sony / Quantic Dream

Eigentlich ist der französische Quantic-Dream-Chef David Cage nicht als Technik-Geek bekannt - stattdessen ist der Mann hinter Interactive-Movies wie "Heavy Rain", "Beyond: Two Souls" oder "Detroit: Become Human" eher Regisseur und Autor. Trotzdem äußerte er sich jetzt in einem Interview mit dem Magazin "Dualschockers" zum Thema Next Gen. Besonders die beiden Themen Ray-Tracing und 8K-Auflösung scheinen dem Games-Entwickler angetan zu haben - beides Features, mit denen die nächste PlayStation und Xbox Kunden locken. Ray-Tracing beschreibt ein Verfahren, mit dem das von Objekten reflektierte und gestreute Licht berechnet wird, um eine allgemein realistischere Anmutung zu erzeugen.

Cage zufolge könnten sich beide Features - also Ray-Tracing und 8K - gegenseitig in die Quere kommen: Wer 8K-Grafik bieten wolle, hätte vermutlich nicht mehr die nötigen System-Ressourcen frei, um gleichzeitig Ray-Tracing hinzubekommen. Weil seiner Ansicht nach in nächster Zeit aber nur wenige User über 8K-Schirme verfügen würden (bisher hat sich nicht mal die 4K-Technologie flächendeckend durchgesetzt), wäre es keine gute Idee, zugunsten von 8K auf Ray-Tracing zu verzichten - eine Technologie, die er zur Darstellung realistischer Erlebniswelten für besonders wichtig hält. Außerdem hätten beide Verfahren in Summe das Zeug dazu, nicht nur die Entwicklungskosten, sondern außerdem den nötigen Speicherplatz dramatisch nach oben zu schrauben.

Cage zufolge werden sich viele Entwickler zu Beginn der neuen Hardware-Generation darauf konzentrieren, die System-Ressourcen für eine allgemein verbesserte Grafik-Qualität zu nutzen und dafür auf 8K- oder gar 4K-Auflösung verzichten.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht