MyMz

Ubisoft

Mehr Feinschliff, bitte! Diese Ubisoft-Titel verspäten sich aufgrund des "Breakpoint"-Desasters

Nach dem Misserfolg von "Ghost Recon: Breakpoint" hat sich der französische Hersteller Ubisoft dazu entschlossen, die Veröffentlichung mehrerer Blockbuster zwecks Feinschliff zu verschieben - darunter einige prominente Titel.

  • Wird sich vermutlich bis zur zweiten Jahreshälfte 2020 verschieben: "Watch Dogs: Legion". Foto: Ubisoft
  • Wird vermutlich auch erst Ende 2020 erscheinen: das in der griechischen Antike angesiedelte Fantasy-Abenteuer "Gods & Monsters". Foto: Ubisoft

Offenbar hat sich Ubisoft die niedrigen User- und Kritiker-Wertungen sowie die enttäuschenden Verkaufszahlen seiner Multiplayer-Ballerei "Ghost Recon: Breakpoint" zu Herzen genommen: Damit kommenden Games-Blockbuster kein ähnliches Schicksal droht, will der Hersteller ihnen noch ein paar zusätzliche Monate Entwicklungszeit zugute kommen lassen - andernfalls würde man das Risiko eingehen, es sich mit den Fans endgültig zu verderben.

Konkrete Verschiebungs-Kandidaten sind dabei das ursprünglich für März 2020 angekündigte Open-World-Abenteuer "Watch Dogs: Legion", der Taktik-Shooter "Rainbow Six: Quarantine" sowie das Action-Adventure "Gods & Monsters". Angeblich soll es keiner dieser Titel im laufenden Geschäftsjahr zu einer Veröffentlichung bringen - das heißt, alle drei Games werden erst im Zeitraum von April 2020 bis März 2021 in den Ladenregalen respektive Online-Stores stehen.

Darum hat Ubisoft seine Umsatzprognosen für das Fiskaljahr 2019/20 entsprechend nach unten korrigiert: Ging man ursprünglich noch von 2,18 Milliarden Euro aus, sind es nach Ansetzen des Rotstifts nur noch 1,45 Milliarden. Außerdem gab Firmenchef Yves Guillemot bekannt, dass man weiter an "Breakpoint" arbeiten und dabei vor allem auf die Community hören wolle. Aktuell lehnt wohl ein Großteil derjenigen Fans, die vom Vorgänger "Wildlands" begeistert waren, das neue "Ghost Recon" kategorisch ab.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht