MyMz

Games-Streaming

Trotz "Ninja"-Abgang: Twitch baut Vorsprung weiter aus

"Fortnite"-Promi Ninja ist schon vor Monaten von Twitch auf Mixer umgezogen, aber viel gebracht hat der prominente Zuwachs dem Microsoft-Dienst offenbar nicht. Im Gegenteil: Marktführer Twitch hat seinen Vorsprung in der Zwischenzeit noch weiter ausgebaut.

  • Ist vor einigen Monaten von Twitch auf Mixer umgezogen: "Fortnite"-Promi Tyler "Ninja" Blevins. Foto: Robert Reiners/Getty Image
  • Erfreut sich seit der Veröffentlichung einer Vanilla-Version auch bei Streaming-Zuschauern wieder wachsender Beliebtheit: "World of Warcraft". Foto: Blizzard
  • Immer noch wahnsinnig beliebt und vor allem auf Twitch zuhause: "League of Legends". Foto: Riot Games

Vor einigen Monaten sorgte der bekannte "Fortnite"- und Battle-Royale-Influener Tyler Blevins alias "Ninja" für Schlagzeilen, als er von der Streaming-Plattform Twitch zum ähnlich aufgebauten Dienst "Mixer" wechselte. Geschadet hat das dem von Microsoft betriebenen Streaming-Portal und Ninjas Geldbeutel sicher nicht, trotzdem bleibt das zu Amazon gehörende Twitch das Maß aller Streaming-Dinge.

Den Marktforschungsexperten von Arsenal zufolge konnte Twitch seinene Marktanteile sogar weiter ausbauen. So wäre die Plattform in den Monaten Juli bis September von 72,2 auf stattliche 75,6 Prozent gewachsen, während Mixer um nur bescheidene 0,2 Punkte auf 3,2 Prozent Marktanteil zulegte. Auf Platz 2 auf dem Markt für Games-fokussierte Streaming-Angebote macht es sich derzeit übrigens Youtube gemütlich - und zwar mit 17,6 Prozent. Das sind allerdings fast zwei Prozent weniger als im Quartal davor, die Plattform schrumpft also derzeit im Gaming-Bereich.

Dass Twitch weiterhin kräftige Zuwächse verbucht, während der Wechsel von Ninja der Microsoft-Konkurrenz so gar nichts gebracht zu haben scheint, könnte an verschiedenen Gründen liegen: Zum einen konnte Blevins Umzug nicht die Massen-Abwanderung bekannter Twitch-Streamer auslösen, auf die Mixer vermutlich spekuliert hatte. Zum anderen befindet sich derzeit die jüngst gestartete Classic-Variante von "World of Warcraft" auf dem Streaming-Vormarsch und ist dabei vor allem auf Twitch unterwegs. Ähnliches gilt für das ungebrochen beliebte MOBA "League of Legends".

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht