MyMz

"Apex Legends"

Dabei sein ist eben doch nicht alles: Faulpelze fliegen bei "Apex Legends" raus

Mitmachen erwünscht: Wer sich bei "Apex Legends" ständig feige im Hintergrund hält, anstatt aktiv mitzuballern, den will Entwickler Respawn künftig aus dem Spiel verbannen.

Die ganz dicke Ladung Erfahrungspunkte bekommt in
Die ganz dicke Ladung Erfahrungspunkte bekommt in "Apex Legends" nur, wer aktiv und erfolgreich ist - aber auch passive Spieler bekommen ihren Anteil. Damit soll bald Schluss sein. Foto: Respawn / Electronic Arts

Auf einem echten Schlachtfeld mag es eine kluge Taktik sein, wenn man sich bedeckt hält, um den Waffengang zu überleben, aber bei einem Multiplayer-Game ist es schlicht unfair. Wie zum Beispiel bei Respawns Battle-Royale-Hit "Apex Legends": Hier kann man auch dann eine Mindestmenge an Erfahrungspunkten gewinnen, indem man sich bei einer Partie komplett im Hintergrund hält, während man die anderen die Arbeit tun lässt.

Nachdem sich immer mehr "Apex Legends"-Spieler über diese als "Piggy-Backing" bekannte Strategie beschwert haben, will das Entwickler-Studio jetzt einen Riegel vorschieben: Wer künftig durch permanente Passivität auffällt, der wird entweder vorübergehend oder gleich komplett aus dem Spiel verbannt. Wann Respawn mit der systematischen Sperrung von unfairen Faulpelzen beginnen will, ist zwar unbekannt - aber ein bisschen mehr prophylaktischer Fleiß während der kommenden Wochen kann sicher nicht schaden.

Robert Bannert

Apex Legends - Gameplay Trailer deutsch [PS4]

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht