MyMz

Langsame Untote

Keine Zombie-Jagd mehr in 2020: "Dying Light 2" verschiebt sich

Noch ein potenzieller Spiele-Blockbuster verschwindet aus dem Release-Kalender für das erste Halbjahr 2020: Die ursprünglich für das Frühjahr angekündigte Zombie-Jagd "Dying Light 2" verspätet sich für unbestimmte Zeit.

Noch größer und atmosphärischer:
Noch größer und atmosphärischer: "Dying Light 2" soll einen ganzen Endzeit-Kosmos auf die Mattscheibe bringen. Offenbar sind die Ambitionen hinter dem Projekt so groß, dass Entwickler und Publisher Techland sein Release-Ziel verfehlt - und zwar so richtig. Foto: Techland

Das große Warten geht prominent weiter: Nachdem Square Enix seine beiden für Jahresbeginn angekündigten Blockbuster "Final Fantasy 7" und "Marvel's Avengers" um mehrere Wochen und Monate vorschoben, meldete sich kurz darauf "Witcher"-Macher CD Projekt, um PC- und Konsolenbesitzer eine Hiobsbotschaft zu überbringen: Das SciFi-Rollenspiel "Cyberpunk 2077" kommt nicht wie geplant im April, sondern erst im September - also kurz vor Einführung der neuen Konsolen-Generation - auf den Markt.

Wer nach diesen prominenten Absagen darauf gehofft hat, sich die Zeit mit der Zombie-Hatz "Dying Light 2" vertreiben zu können, wird jetzt leider ebenfalls enttäuscht: Gerade hat das polnische Studio Techland bekannt gegeben, dass sich der Veröffentlichungstermin des endzeitlichen Open-World-Spiels ebenfalls verschiebt - und zwar auf unbestimmte Zeit.

Qualität braucht Zeit

In der Erklärung der Firma heißt es, dass der ursprünglich vage für Frühling 2020 angepeilte Release nicht mehr zu halten sei, weil man sonst die eigenen Erwartungen - und die der Fans - nicht erfüllen könne. Das Unternehmen will sich so bald wie möglich mit weiteren Details melden.

Das erste, 2015 veröffentlichte "Dying Light" des "Dead Island"-Erfinders Techland stieß anfangs bei der Community nicht nur auf Gegenliebe. Doch mit der Veröffentlichung des ehrgeizigen Add-Ons "The Following", das außerdem viele Kritikpunkte am Hauptspiel behob, konnte man die Fans erfolgreich beschwichtigen.

Seitdem gilt "Dying Light" als legitimer Erbe von "Dead Island". Dessen Rechte wiederum liegen beim deutschen Publisher Deep Silver, aber der hat den Release einer neuen "Dead Island"-Episode wegen mehrerer Studio-Wechsel immer wieder verzögern müssen. Gut möglich also, dass Zombie-Jäger mit Open-World-Ambitionen auch 2020 wieder leer ausgehen.

teleschau

Dying Light 2 - Announcement [PS4] E3 2018

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht