MyMz

Neue Filme und Serien

Enterprise, bereit zum Abheben: Das sind die Amazon-Highlights im Januar

Ihnen steckt die Silvesternacht noch in den Knochen? Kein Problem: Mit diesen Januar-Serienhighlights bei Amazon starten Sie entspannt und bestens unterhalten in 2020.

Endlich wieder da: Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) gibt in
Endlich wieder da: Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) gibt in "Star Trek: Picard" sein Comeback nach 18 Jahren. Foto: Amazon Prime Video

Im Dezember mussten hartgesottene Fans des "Star Trek"-Universums stark sein. Mit Robert Walker Jr. und René Auberjonois starben binnen weniger Tage gleich zwei Schauspieler, die sich einst mit Rollen in "Star Trek"-Filmen einen Namen gemacht hatten. Nach der Trauer gibt es für begeisterte "Enterprise"-Anhänger jetzt aber auch eine positive Nachricht. In der neuen Serie "Star Trek: Picard" holt Amazon den legendären Captain Jean-Luc Picard (Sir Patrick Stewart) 18 Jahre nach "Star Trek: Nemesis" zurück auf die Bildfläche. Für welche anderen Filmen und Serien es sich im Januar noch lohnt einzuschalten, zeigt die Übersicht.

"Star Trek: Picard" (ab 24. Januar)

Eigentlich hat Captain Jean-Luc Picard (Sir Patrick Stewart) die Sternenflotte vor 15 Jahren verlassen, um sich zur Ruhe zu setzen. Als ihn jedoch eine verzweifelte junge Frau kontaktiert, schart der ehemalige Captain der Enterprise wieder eine Crew um sich. In der neuen Amazon-Serie "Star Trek: Picard" gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit Picard. Auch zahlreiche andere vertraute Gesichter kehren zurück auf den Bildschirm.

"Kroos" (ab 5. Januar)

Eine Filmbiografie über einen, der sich nach innen freut: Der Dokumentarfilm "Kroos" über den erfolgreichsten deutschen Fußballer aller Zeiten ist eine gelungene Mischung aus Würdigung eines großen Sportlers und privaten Einblicken. Dabei erfährt man nicht nur manches über Kroos selbst, sondern auch viel über den deutschen Fußball an sich.

"Treadstone" (ab 10. Januar)

Nach fünf Filmen der "Jason Bourne"-Reihe folgt nun auch die erste Serie. Die Prämisse bleibt in "Treadstone" jedoch dieselbe: Mehrere Schläferagenten aus aller Welt werden plötzlich in den Dienst berufen - ohne jedoch zu wissen, warum sie tödliche Killermaschinen sind. Zwar sind in der neuen Serie weder Matt Damon noch Jeremy Renner dabei, dafür gibt es Emilia Schüle als KGB-Agentin zu sehen.

"Troop Zero" (ab 17. Januar)

Im Amazon-Film "Troop Zero" träumt Christmas Flint (Mckenna Grace) davon, mit Außerirdischen zu kommunizieren. Unerwartet tut sich für das Mädchen tatsächlich die Gelegenheit auf, eine Nachricht ins All zu schicken. Einziges Problem: Christmas muss dafür den "Birdie Scout Jamboree"-Talentwettbewerb gewinnen. Weil sie von den Pfadfindern abgelehnt wird, stellt sie kurzum eine eigene Truppe zusammen.

"John Wick: Kapitel 3" (ab 23. Januar)

In "John Wick: Kapitel 3" wird der Titelheld zum Gejagten. Weil er eine wichtige Regel gebrochen hat, ist eine ganze Legion von Auftragskillern hinter Wick her. Doch der weiß sich zu verteidigen. "John Wick: Kapitel 3" bietet knallharte FSK-18-Action, tritt inhaltlich aber auf der Stelle: Viel Neues hat der Film nicht zu erzählen.

Julian Weinberger

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht