MyMz

Freizeit

Das Keldorado ist ein KiBü-Paradies

Zum siebten Mal findet das Kinderbürgerfest der Mittelbayerischen im Kelheimer Erlebnisbad statt. Dafür gibt es Gründe.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Dieser Anblick verspricht sommerlichen Badespaß – auf dem Keldorado-Areal findet am 7. Juli das KiBü der Mittelbayerischen statt. Foto: Dr. Satzl
Dieser Anblick verspricht sommerlichen Badespaß – auf dem Keldorado-Areal findet am 7. Juli das KiBü der Mittelbayerischen statt. Foto: Dr. Satzl

Kelheim.Ein Besuch im Keldorado ist wie ein Tag Urlaub. Und somit auch ideal für das Kinderbürgerfest der Mittelbayerischen. Zum siebten Mal findet der Spiel- und Spaßtag am 7. Juli auf dem Gelände des Kelheimer Freizeitbades statt.

Wir haben bei Thomas Hopfinger, dem Geschäftsführer der Keldorado Bäderbetriebe GmbH, nachgefragt, was die Freizeiteinrichtung als ideales KiBü-Areal auszeichnet. Und das ist eine Menge!

Keldorado-Chef Thomas Hopfinger freut sich bereits auf das KiBü.Foto: Bachmeier-Fausten
Keldorado-Chef Thomas Hopfinger freut sich bereits auf das KiBü.Foto: Bachmeier-Fausten

„Es ist alles vorhanden, was für einen Spiel- und Spaßtag im Sommer nötig ist“, sagt Hopfinger. Der KiBü-Tag im Keldorado von 11 bis 17 Uhr lässt im Vorfeld der drei Wochen später beginnenden Sommerferien bei Kindern und Eltern sicherlich etwas Urlaubsstimmung aufkommen. Baden, relaxen und ein tolle Aktionen von zahlreichen Mitwirkenden stehen beim Kinderbürgerfest auf dem Programm. Natürlich hoffen alle, dass Petrus auch zum Erfolg beiträgt durch schönes Sommerwetter.

Freizeit

Das KiBü lockt ins Keldorado

Die Mittelbayerische lädt am 7. Juli zum Kinderbürgerfest ins Kelheimer Freizeitbad. Vereine sorgen für Kurzweil und Spaß.

Auf der äußerst gepflegten Freizeiteinrichtung befinden sich im Freien vier Pools – ein Planschbecken mit rotem Boot mit Rutsche, Schifferlkanal und Wasserigel, ein Nichtschwimmerbecken, ein Schwimmerbecken und ein Warmbecken bei der Halle; auch das Hallenbad ist im Sommer geöffnet. So kann die 88 Meter lange Rutsche, eine Attraktion im Keldorado, ebenfalls genutzt werden. Bei der Matschanlage im Kinderbereich können Mädchen und Buben mit Wasser und Sand nach Herzenslust spielen.

84 Bäume spenden Schatten

Auf dem Kelheimer Freibadgelände können sich die Besucher auch bei hochsommerlichen Temperaturen wohl fühlen. Abkühlung finden sie in den Pools, aber auch jede Menge Schatten. Ein großes Plus auf dem Keldorado-Areal ist der große Baumbestand. 84 Bäume gibt es auf den 18 000 Quadratmetern Fläche aktuell.

84 Bäume spenden Schatten auf dem Keldorado-Gelände in Kelheim.Foto: Bachmeier-Fausten
84 Bäume spenden Schatten auf dem Keldorado-Gelände in Kelheim.Foto: Bachmeier-Fausten

„Wir haben mittlerweile einen sehr schönen alten Baumbestand“, sagt Thomas Hopfinger. Viele der Bäume stammten noch aus der Zeit, als das Freibad in den 1960er Jahren errichtet worden ist. Überwiegend Laubbäume – Linden, Buchen, Platanen, verschiedene Ahorn-Arten, dienen mit ihren breiten Kronen als Schattenspender. Zwei Bäume verkrafteten die große Hitze im Sommer 2018 nicht und mussten deshalb gefällt werden. Allerdings sind laut Hopfinger heuer insgesamt fünf neue Bäume gepflanzt worden.

Das Programm am Kinderbürgerfest Kelheim

Und der Keldorado-Chef kann noch mit einer Besonderheit aufwarten: „Wir haben sogar einen Lebkuchenbaum.“ Es ist ein japanischer Katsurabaum. Wenn dessen herzförmige Blätter im Herbst sich gelb verfärbten, „dann riecht es um den Baum nach Zimt und Lebkuchen“. Vor zehn Jahren wurde dieser im westlichen Bereich des Keldorado-Geländes gepflanzt. Aber auch ein Tulpenbaum, ein Magnolienbaum, eine Blutpflaume und ein Ginkgo bereichern den Baumbestand im Keldorado. Die Wiesenfläche mit dem Bäumen ist leicht modelliert. Stühle und Liegen stehen bereit und vor der Bühne sind auch Sitzgelegenheiten.

Das KiBü in Kelheim ist am 7. Juli

Das KiBü 2019 bietet viel Spaß.

Thomas Hopfinger weist darauf hin, dass auf dem Areal ebenso genügend Platz für Bühnen, Pavillons und sonstige Aufbauten beim KiBü vorhanden sei. Für das Kinderbürgerfest der Mittelbayerischen, das in der Vergangenheit stets ein Besuchermagnet war, kann in diesem Jahr wieder die in direkter Nachbarschaft befindliche Wiese hinter der Dreifachturnhalle mitgenutzt werden. Dorthin können die KiBü-Besucher, ohne eine Straße überqueren zu müssen, gelangen. Also einfach von einem Gelände zum anderen wechseln.

Sponsoren und Unterstützer

  • Termin

    Das KiBü wird am Sonntag, 7. Juli, 11 bis 17 Uhr, im Keldorado in Kelheim gefeiert. Eintritt kostenlos

  • Sponsoren

    Das KiBü möglich machen in diesem Jahr das Keldorado Kelheim, die Kreissparkasse Kelheim, die AOK Kelheim, das Kelheimer Einkaufszentrum, die Stadtwerke Kelheim sowie die Josef Stanglmeier Stiftung, die Privatkelterei Nagler und Ghupft wia Gsprunga.

  • Unterstützer

    Auch ohne die tatkräftige Unterstützung von Pöppel-Entsorgung, der Freiwilligen Feuerwehr Kelheim, des BRK, THW und der DLRG würde das KiBü nicht laufen.

  • Medienpartner

    Charivari und TVA.

  • Internet

    Mehr Informationen zum Kinderbürgerfest der Mittelbayerischen gibt es online unter: www.mittelbayerische.de/kibü

Und sollte überraschend ein Gewitter aufziehen, wäre als „Rückzugsort“ die Dreifachturnhalle vorhanden. Zu den Vorteilen des KiBü-Veranstaltungsorts in der Kreisstadt gehört auch, dass dieser durch öffentliche Verkehrsmittel, die am Wöhrdplatz und in der Starenstraße halten, erreichbar ist. Im Idealfall kommen die KiBü-Besucher mit dem ÖPNV oder dem Fahrrad zum Festgelände, denn die Autoparkplätze rund um das Keldorado sind begrenzt.

Der Eintritt ist frei

Zwei Wochen vor dem KiBü werden seitens der Keldorado Bäderbetriebe die Vorbereitungsarbeiten für das Kinderbürgerfest gestartet. Und Thomas Hopfinger verrät auch, welche Schnupper-Angebote das Keldorado zum KiBü-Programm beisteuert: Stand Up-Paddling (Stehpaddeln) und Mermaid (Meerjungfrau)-Schwimmen. Außerdem werde es noch eine Überraschung für die jüngsten Besucher geben. Das gesamt Keldorado-Team, darunter acht Bademeister, wird am 7. Juli im Einsatz sein.

Bilder von Keldorado in Kelheim

Der Keldorado-Chef selbst ist ein großer KiBü-Fan: „Ich finde es schön, wenn das Gelände mit vielen Attraktionen belebt ist.“ Und zusammen mit Manfred Forster, dem Leiter der Lokalredaktion der Mittelbayerischen, ist Hopfinger überzeugt: „Keldorado und KiBü - das passt einfach.“ Am KiBü-Tag ist das Keldorado ab 9 Uhr geöffnet und der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Mehr Informationen zum Kinderbürgerfest der Mittelbayerischen gibt es online unter: www.mittelbayerische.de/kibü

Weitere Berichte aus Kelheim lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht