Der Keks-Krimi von Hannover

Der Bahlsen-Chef staunte nicht schlecht, als er einen Erpresserbrief vom Krümelmonster erhielt. Schokokekse solle er an soziale Einrichtungen spenden, dann bekommt er seinen goldenen Leibniz-Keks zurück. Bahlsen ging auf den Handel mit dem Krümelmonster ein. (Fotos: dpa)

Weitere Bildergalerien

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht