Tote und Verletzte nach Schiffsunglück

Das Kreuzfahrtschiff „Costa Concordia“ ist vor der italienischen Küste auf Grund gelaufen. Von über 20 Menschen fehlte nach dem Untergang jede Spur. Unter den Todesopfern sind auch mehrere Deutsche. An Bord des Schiffs befinden sich 2400 Liter Diesel- und Schweröl. Eine Umweltkatastrophe im Nationalpark Toskanischer Archipel wird befürchtet.

Weitere Bildergalerien

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht