Anschlag in der Minsker Metro

Nahe der Residenz von Präsident Alexander Lukaschenko ist in einer Minsker U-Bahnstation ein Sprengsatz explodiert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft handelte es sich um einen Terroranschlag. Der Ausgang der Metrostation führt zum Büro und zur Residenz Lukaschenkos. Das Gebäude des Nationalen Sicherheitsrats liegt ebenfalls in der Nähe.

Weitere Bildergalerien

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht