MyMz

Kein Fördergeld für Pöllings Bürgerhaus

Die Stadt Neumarkt hatte auf einen Millionenbetrag für das Gemeindehaus gehofft. Daraus wird nichts – zumindest nicht 2017.
von Bettina Dennerlohr

An dieser Stelle in Pölling soll das Gemeindehaus entstehen. Foto: Endlein
An dieser Stelle in Pölling soll das Gemeindehaus entstehen. Foto: Endlein

Neumarkt.Rund zwei Millionen Euro Förderung hatte sich die Stadt Neumarkt für das Pöllinger Gemeindehaus erhofft – doch das hat sich vorerst zerschlagen. Das Bayerische Innenministerium hat nun die Liste der Projekte veröffentlicht, die eine Zuwendung aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier 2017“ erhalten. Drei Bauvorhaben aus der Oberpfalz sind darunter, allerdings nicht das Neumarkter.

„Es stimmt, wir wurden in dieser Förderperiode nicht berücksichtigt“, sagt der städtische Pressesprecher Dr. Franz Janka auf Nachfrage unseres Medienhauses. Die Stadt wolle aber noch nicht aufgeben, sondern die Unterlagen auf den neusten Stand bringen und sich 2018 erneut um die Förderung bewerben. Die Regierung der Oberpfalz habe bestätigt, dass die Chancen auf eine Förderung für das 3,1 Millionen Euro teure Projekt dann gut stünden, sagt Janka: „Wir haben gute Aussichten.“

Erstmal wird weitergeplant

Vorerst werde das Projekt nun weitergehen wie geplant, sagt Janka: Momentan werde das Vergabeverfahren vorbereitet, durch das ein Architekt gefunden werden soll. Sollte es auch im kommenden Jahr keine staatlichen Fördergelder geben, so müsse der Stadtrat entscheiden, wie es mit dem Gemeindehaus weitergeht: „Das liegt nicht an uns als Verwaltung.“ Die drei Projekte, die 2017 eine Förderung erhalten, seien schon weiter vorangeschritten als das Pöllinger Vorhaben – so zumindest habe die Regierung die Ablehnung begründet, sagt Janka. Unser Medienhaus hat dazu bei der Regierung der Oberpfalz nachgefragt, bis Mittwochabend allerdings keine Antwort erhalten.

Hier sehen Sie eine Chronologie des Projektes:

Das Gemeindehaus Pölling

Über die vorläufige Absage der Förderung nicht erfreut ist Richard Graf. Er ist OB-Kandidat der CSU und Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Pölling, der sich seit 2015 für das Gemeindehaus im Ortsteil stark macht. „Ich bin enttäuscht“, sagt Graf. Die Vereinsmitglieder hätten gespannt verfolgt, wann die Förderung bewilligt wird. Dass es in diesem Jahr nun kein Geld für ihr Gemeindehaus gibt, hätten sie aber nicht von der Stadt erfahren, sondern erst durch eigenes Nachforschen. Nun fürchte man in Pölling, dass der Bautermin in Gefahr sein könnte. „Wir hatten sicher an die Fördergelder in diesem Jahr geglaubt“, sagt Graf. Die Begründung, andere Projekte hätten wegen weiter entwickelter Pläne die Förderung bekommen, will Graf nicht glauben: „Weiter könnten wir gar nicht sein. Wir haben fertige Pläne eingereicht.“

Graf verweist auf Abstimmungen

Allerdings stellt Graf auch klar: Fördergelder sieht er nicht als Bedingungen für das Gemeindehaus an: „Es gab mehrere Abstimmungen im Stadtrat, bei denen eine große Mehrheit für das Projekt war. Für mich ist klar: Der Stadtrat will das Gemeindehaus.“

Im Mai hatte der Stadtrat den Plänen zugestimmt.

„Hier werden Chancen verspielt“, findet Hans Hecker. Er ist Beisitzer im Heimat- und Kulturverein und stellvertretender CSU-Ortsvorstand in Pölling. „Dass unser Gemeindehaus bei den Förderungen nicht berücksichtigt wurde, ist ein Skandal. Die Folgen will ich mir gar nicht ausmalen“, so Hecker weiter. Er fürchte, dass bei einer zeitlichen Verzögerung die Diözese Eichstätt kein Interesse mehr an dem Projekt haben könnte. Denn das Bistum hatte im März zugesagt, sich mit 500 000 Euro an dem Bau zu beteiligen, weil auch Ministranten und die Pfarrbücherei im Gebäude untergebracht werden sollen. Diese Beteiligung war die Voraussetzung unter der der Stadtrat dem Gemeindehaus im November erstmals zugestimmt hatte. Ob die Zusage der Kirche an eine bestimmte Frist gebunden ist, wollte daher unser Medienhaus von der Diözese erfahren. Bis Mittwochabend stand die Antwort allerdings noch aus.

Lesen Sie mehr:
Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht