MyMz

So erlebt die Redaktion das Coronavirus

Die Pandemie verändert auch unseren Arbeitsplatz und unsere Tätigkeit. Lesen Sie im Blog, wie wir damit umgehen.

Im März veränderte sich unser Alltag. Foto: Rieder
Im März veränderte sich unser Alltag. Foto: Rieder

Regensburg.Im März 2020 veränderte sich unsere Welt: Nach und nach schließen Schulen, Restaurants, Sportplätze, Geschäfte. Das öffentliche Leben kommt zum Stillstand. Erst gilt in Bayern der Katastrophenfall, dann wird eine Kontaktbeschränkung verhängt. Auch uns als Redaktion stellt das vor eine große und vor allem neue Herausforderung. Termine werden abgesagt, Besprechungen gibt es nur noch per Telefon oder Video und ein Großteil der Kollegen arbeitet von zu Hause aus. Verfolgen Sie in unserem Blog, wie sich der Journalisten-Alltag verändert hat:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht