MyMz
Anzeige

Investor: Keine feindliche Übernahme von Pfleiderer

Blick auf das Firmenlogo der Pfleiderer AG vor dem Werksgelände im oberpfälzischen Neumarkt

Der Finanzinvestor One Equity Partners (OEP) hat Spekulationen um angebliche feindliche Übernahmepläne für den Bau- und Möbelzulieferer Pfleiderer zurückgewiesen. In Deutschland habe sich OEP noch nie an einer feindlichen Übernahme beteiligt, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Freitag. „Dies ist nicht Teil unseres Investmentansatzes.“

Medien hatten berichtet, Pfleiderer drohe eine feindliche Übernahme von OEP. Die Beteiligungsgesellschaft habe bereits Aktien in unbekanntem Umfang an dem im MDAX-notierten Unternehmen gekauft. Ob OEP Aktien an Pfleiderer halte oder deren Erwerb plane, wollte der Sprecher nicht sagen.

Pfleiderer-Chef Hans Overdiek hatte Gespräche mit mehreren Investoren über einen Einstieg bei dem Hersteller von Spanplatten und Laminatböden bestätigt. Finanzstarke Anteilseigner seien für ein Unternehmen immer gut, um wachsen zu können. Gegen eine feindliche Übernahme werde sich das Pfleiderer-Management allerdings zu Wehr setzen, sagte Overdiek während einer Telefonkonferenz. Sollte es dennoch dazu kommen, dann werde er als Unternehmenschef zurücktreten.

Mehr zum Thema:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht