MyMz

Innere Sicherheit

Pferde arbeiten bei der Polizei

Lorenz, Max, Hermes und Noris sind jetzt bei der Polizei.

Diese vier Pferde arbeiten jetzt bei der Polizei. Foto: Daniel Karmann/dpa
Diese vier Pferde arbeiten jetzt bei der Polizei. Foto: Daniel Karmann/dpa

Die vier Pferde gehören zur neuen Reiterstaffel der Polizei in Nürnberg im Bundesland Bayern.

Dort soll es in Zukunft mehr Polizeipferde geben. Sie sollen helfen, bei größeren Veranstaltungen und in den Innenstädten für Sicherheit zu sorgen. Zum Beispiel bei Demonstrationen, Fußballspielen oder Straßenumzügen. Denn auf dem Rücken der Pferde haben die Polizistinnen und Polizisten einen guten Überblick. Außerdem werden sie selbst gut gesehen.

Die Tiere werden dafür extra ausgebildet. Pferde sind Fluchttiere. Das bedeutet, wenn sie Angst haben, rennen sie davon. Aber auch etwa bei lauten Geräuschen müssen Polizeipferde locker bleiben oder wenn direkt vor ihnen eine große Fahne geschwenkt wird. Das und vieles mehr lernen sie in der Ausbildung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht