MyMz
Anzeige

Aids stoppen

Niemand soll mehr an Aids erkranken! Das ist das Ziel einer Aktion, die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde. Aids ist eine schlimme Krankheit. Sie kann nicht geheilt werden.

Wird das HI-Virus bei einem Menschen festgestellt, kann man mit Medikamenten verhindern, dass die Krankheit Aids ausbricht. Foto: Jens Kalaene
Wird das HI-Virus bei einem Menschen festgestellt, kann man mit Medikamenten verhindern, dass die Krankheit Aids ausbricht. Foto: Jens Kalaene

Ausgelöst wird Aids durch ein Virus. Kurz sagt man dazu HIV. Man kann sich durch Körperflüssigkeiten mit dem Aids-Erreger anstecken. Das kann zum Beispiel beim Sex passieren.

Bricht Aids aus, wird der Körper extrem anfällig für Krankheiten. Auch Krankheiten, die normalerweise harmlos sind, können lebensgefährlich werden, zum Beispiel eine Erkältung.

Wird das HI-Virus bei einem Menschen festgestellt, kann man mit Medikamenten verhindern, dass die Krankheit ausbricht. Wird der Mensch rechtzeitig behandelt, kann man mit HIV alt werden und ein gutes Leben haben.

Mit der Aktion, die am Freitag vorgestellt wurde, sollen unter anderem Menschen angesprochen werden, die sich nicht trauen, sich auf das HI-Virus untersuchen zu lassen, teilte der Verein Deutsche Aids-Hilfe mit. Dafür werden unter anderem Plakate in ganz Deutschland aufgehängt. Auf der Internetseite der Deutschen Aids-Hilfe findet man zudem viele Informationen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht