mz_logo

Jun. Täglich
Freitag, 17. August 2018 31° 2

Tiere

Der Verwandte des weißen Storchs

Ein Storch hat weißes Gefieder mit schwarzen Flügel-Spitzen? Nicht immer! In Deutschland leben auch Schwarzstörche. Diese sind bei uns die einzigen Verwandten der bekannten Weißstörche.

Schwarzstörche fressen auch Frösche, am liebsten aber Fische. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB
Schwarzstörche fressen auch Frösche, am liebsten aber Fische. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Schwarzstörche kann man nur selten beobachten. Es gibt nicht so viele von ihnen. Sie leben versteckt im Wald. Kommen Menschen in ihre Nähe, fliegen sie meist schnell weg. Klappern können die Schwarzstörche wie ihre weißen Verwandten - sie machen es aber weniger. Das Rufen der Schwarzstörche klingt dagegen ein bisschen wie: püju.

Sowohl Weißstörche als auch Schwarzstörche fliegen im Winter in den Süden. Und noch etwas haben sie gemeinsam: den roten Schnabel. Der ist beim Schwarzstorch allerdings zunächst oft braun und färbt sich nur in der Paarungszeit rot.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht