mz_logo

Jun. Täglich
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Energie

Kühltürme werden zu Betonhaufen

Es knallt gewaltig, dann fallen sie einfach zusammen. Wo gerade noch zwei riesige Kühltürme eines Kraftwerks standen, sind nur noch Betonteile und Staub übrig. Fachleute haben sie mit Sprengstoff zu Fall gebracht.

Sprengmeister bringen mit Dynamit diese Kühltürme eines Kraftwerks zu Fall. Foto: Will Dickey--/The Florida Times-Union/AP/dpa
Sprengmeister bringen mit Dynamit diese Kühltürme eines Kraftwerks zu Fall. Foto: Will Dickey--/The Florida Times-Union/AP/dpa

Die Türme standen im Ort Jacksonville in den Vereinigten Staaten von Amerika. Sie waren 33 Stockwerke hoch - wie richtige Hochhäuser also.

Die Kühltürme gehörten zu einem Kohlekraftwerk. Weil in der Region aber immer mehr Strom aus Gas und Sonnenenergie statt aus Kohle produziert wird, brauchte man das Kraftwerk nicht mehr.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht