mz_logo

Jun. Täglich
Freitag, 17. August 2018 31° 2

Kindergärten

Mit den Händen sprechen

Sprechen können wir nicht nur mit dem Mund. Auch mit Hand-Bewegungen können wir Dinge sagen. Ein Zeigefinger auf den Mund etwa bedeutet: Leise sein!

Ein Zeigefinger auf dem Mund heißt: pssst! Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Ein Zeigefinger auf dem Mund heißt: pssst! Foto: Carmen Jaspersen/dpa

In einigen Kindergärten lernen schon kleine Kinder viele solcher Gebärden. Etwa: die Hand heben, den Zeigefinger rausstrecken und dann die Hand vor und zurück drehen. Das heißt: noch mal! Also zum Beispiel, wenn man ein Spiel noch mal spielen will.

Diese Gebärden-Sprache lernen die Kinder sogar bevor sie richtig sprechen. So können sie ihren Eltern oder Erziehern zeigen, was sie wollen. Zum Beispiel Essen oder Trinken oder Schlafen. Für das Schlafen-Zeichen legt man beide Handflächen zusammen und legt sie sich an die Wange. Als würde man sich ins Bett legen und ins Kissen kuscheln.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht