mz_logo

Jun. Täglich
Montag, 23. April 2018 22° 8

Lebensmittel

Neue Höhlen für den Käse

Die wichtigste Zutat ist Milch. Ohne die lässt sich kein Käse herstellen. Das kann zum Beispiel Kuhmilch sein, Ziegenmilch oder Schafsmilch.

Damit der Käse gut reifen kann, liegt er in einer Höhle im Berg. Foto: Matthias Balk/dpa

Um Käse herzustellen, wird ein Stoff zur Milch hinzugegeben. So entsteht eine festere Masse. Diese wird geschnitten und in Form gepresst. Das kann etwa eine Runde Form so groß wie ein Rad sein.

Fertig ist der Käse aber immer noch nicht. Jetzt muss er eine ganze Weile reifen. Erst dadurch bekommt er seinen Geschmack. Besonders gut reifen Käse in kühlen Räumen, in denen die Luft sehr feucht ist. Das können Keller sein oder noch besser: Höhlen!

Manche solcher Höhlenkäse sind sehr beliebt. Deshalb haben Käsemacher im Land Österreich sogar eine neue, riesige Höhle in einen Berg sprengen lassen. Dort reifen jetzt Tausende Höhlenkäse.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht