MyMz

Freizeit

Rodeln mit dem Fußbänkchen

Der Schlitten sieht aus wie ein komischer Stuhl. Till Schwabe hat ihn für einen Wettbewerb selbst gebaut. Der Mann lebt in Annaberg-Buchholz. Die Stadt liegt im Erzgebirge im Bundesland Sachsen.

Findest du die eingebaute Fußbank an diesem Schlitten? Foto: Claudia Drescher/dpa-Zentralbild/dpa
Findest du die eingebaute Fußbank an diesem Schlitten? Foto: Claudia Drescher/dpa-Zentralbild/dpa

Der Mann macht am Samstag bei einem Rodel-Wettbewerb mit. Dabei kommt es auf Schnelligkeit an, aber auch auf das Aussehen der Schlitten. Darum sehen die Schlitten wahrscheinlich auch so lustig aus, zum Beispiel wie eine Badewanne oder ein altes Auto.

Das Wettrodeln in Annaberg-Buchholz heißt „Hitschen“-Rennen. „Hitsch“ nennt man in der Region eine Fußbank. Eine Sache haben nämlich alle Schlitten gemeinsam: Irgendwo muss so eine Fußbank verbaut sein. Bei dem Stuhl-Schlitten ist sie ganz vorn zu sehen. Die Erwachsenen sollen also zeigen: Selbst mit einer Fußbank kann man rodeln.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht