mz_logo

Jun. Täglich
Dienstag, 21. August 2018 29° 3

Musik

Sänger Michael Schulte freut sich auf Auftritt

Geigen und Klavier: Mit einem ruhigen Lied will Michael Schulte in der nächsten Woche einen großen Musik-Wettbewerb gewinnen, den Eurovision Song Contest. Wir haben ihn vorher getroffen.
Interview: Zoi Tasovali, dpa

Michael Schulte wird für Deutschland beim ESC singen. Foto: Jörg Carstensen/dpa
Michael Schulte wird für Deutschland beim ESC singen. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Viele Millionen Menschen werden Michael Schulte bald beim Singen zuhören. Er vertritt Deutschland bei einem großen Musik-Wettbewerb, dem Eurovision Song Contest (gesprochen: jurowischän song kontest). Viele kürzen den Namen auch mit ESC ab. Das Finale mit Michael Schulte kannst du dir am 12. Mai im Fernsehen anschauen. Den dpa-Kindernachrichten hat Michael Schulte erklärt, warum er nicht so aufgeregt ist und was er mit auf die Bühne nimmt.

Auf was freust du dich besonders?

Michael Schulte: „Ich freue mich natürlich insbesondere auf meinen Auftritt. Das wird sehr, sehr spannend. Es gucken ja ungefähr 200 Millionen Menschen weltweit zu. Das ist ganz schön verrückt.“

Wirst du einen Glücksbringer dabei haben?

Michael Schulte: „Ich hab von meiner Freundin für den Vorentscheid ein Plektrum (Erklärung: Plastikplättchen, womit Gitarristen die Saiten anschlagen) bekommen, wo ein Bild von mir und meinem Papa drauf ist. Das werde ich in meiner Hosentasche auch wieder auf die Bühne mitnehmen.“

Was machst du gegen die Aufregung? Hast du einen Trick?

Michael Schulte: „Ich bin mittlerweile recht unaufgeregt, weil ich es ja auch schon einige Jahre mache. Es wird aber wahrscheinlich trotzdem so sein, dass ich vor dem Auftritt ein bisschen nervös bin. Ich bin dann gerne kurz alleine. Einfach für mich in einem Raum, wo wirklich niemand anderes ist. Und dann gehört auf jeden Fall kurz vor dem Auftritt noch ein Toilettengang mit dazu. Damit man auch bloß nicht auf der Bühne das Gefühl hat, man müsste mal auf Toilette.“

Wenn du gewinnen würdest, bei wem würdest du dich zuerst melden?

Michael Schulte: „Wenn ich gewinnen würde - was wirklich schwierig ist - werde ich vermutlich gar nicht die Chance haben, mich bei jemandem zu melden. Weil dann alle auf mich einreden werden. Außerdem gibt es eine Pressekonferenz und Bilder und Videos. Ich hoffe, dass ich meine Mutter und meine Freundin schnell zu Gesicht bekomme.“

Angenommen du würdest Letzter: Was würdest du dann machen?

Michael Schulte: „So oder so werde ich mit der Musik weitermachen und mein Ding machen. Da gibt es ja zum Glück ganz viele Leute, denen meine Musik gefällt. Unabhängig davon, was für einen Platz ich beim ESC mache.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht