mz_logo

Jun. Täglich
Freitag, 27. April 2018 16° 3

Brauchtum

Topfschlagen mal anders

Sie sehen aus wie Einhörner, Hasen oder Drachen zum Beispiel: bunte Figuren, gefüllt mit Süßigkeiten! Sie heißen Piñatas (gesprochen: Pinjatas) und werden aus Pappmaché hergestellt. Dann werden diese Figuren zum Beispiel an einem Baum oder innen an der Zimmerdecke aufgehängt.

Hurra, ein Einhorn mit Geschenken im Bauch! Foto: Arne Bänsch/dpa

Wie beim Topfschlagen müssen die Kinder dann mit einem Stab auf die Figur einschlagen - bis sie kaputt geht. Dann purzeln die Geschenke heraus und es heißt: schnell aufsammeln!

Ursprünglich kommt dieser Brauch aus dem Land Mexiko. Dort werden die Piñatas vor allem in der Weihnachtszeit aufgehängt. Mittlerweile basteln aber auch Leute in Deutschland die Figuren - etwa an Ostern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht