mz_logo

Jun. Täglich
Mittwoch, 18. Juli 2018 29° 1

Denkmäler

Wikinger-Stätten und Dom schaffen es auf besondere Liste

Wie lebten Wikinger? Was aßen sie? Wie bauten sie ihre Schiffe? Wer auf Wikinger-Spurensuche gehen will, ist im Bundesland Schleswig-Holstein richtig. Dort liegen zwei wichtige Stätten der Wikinger: Haithabu und Danewerk. Haithabu war einst eine Siedlung der Wikinger. Heute steht dort ein Museum. Das Danewerk ist eine Verteidigungsanlage.

Dort wo früher die Wikinger-Siedlung Haithabu war, steht heute ein Museum. Foto: Carsten Rehder/dpa
Dort wo früher die Wikinger-Siedlung Haithabu war, steht heute ein Museum. Foto: Carsten Rehder/dpa

Weil man an beiden Orten so viel über das Leben der Wikinger erfahren kann, sind Haithabu und Danewerk jetzt ausgezeichnet worden. Sie kamen auf die Welterbe-Liste. Auf dieser Liste stehen einzigartige Bauwerke und Orte aus aller Welt. Die beiden Stätten waren aber nicht die einzigen Orte, die ausgezeichnet wurden. Auch der Naumburger Dom schaffte es. Die große Kirche steht im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Die Orte hoffen jetzt darauf, dass durch die Auszeichnung noch mehr Besucher kommen. Außerdem geht es darum, die Orte zu bewahren und etwa dafür zu sorgen, dass sie nicht verfallen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht