mz_logo

Jun. Täglich
Samstag, 26. Mai 2018 28° 2

Agrar

Wusstest du, dass ...? - Pilze aus dem Keller

Wusstest du, dass Speisepilze auch in dunklen Gewölben und Kellern wachsen? Man kann sie dort sogar anbauen. In der Natur wachsen Pilze meist auf Wiesen und auf dem Waldboden.

Viele Pilze mögen es kühl, feucht und dunkel. Ein Gewölbe ist also super! Foto: Violetta Kuhn/dpa

So werden etwa in der Stadt Straßburg im Land Frankreich Pilze in einer alten militärischen Anlage gezüchtet. Shitake- und Austern-Pilze wachsen dort auf Blöcken aus Stroh, die mit Plastik umhüllt sind. Die Pilze sprießen aus Löchern in der Folie.

Für die Pilze ist es gut, dass nur wenig Licht in die alten Tunnelgänge fällt. Auch ist es dort schön feucht. Weil die Wände aus sehr dicken Steinblöcken bestehen, bleibt es auch im Sommer kühl. Das mögen sie!

Einige Leute nutzen zur Pilzzucht auch dunkle Orte wie zum Beispiel Bunker, die heute niemand mehr braucht. Selbst in einem alten unterirdischen Parkhaus lassen Leute Pilze wachsen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht