mz_logo

Jun. Täglich
Sonntag, 27. Mai 2018 29° 2

Umwelt

Zu dreckig für den schönen Strandurlaub

Die Insel ist wunderschön: blaues Meer, herrlicher weißer Sand und hübsche Palmen. Aber mit Urlaub dort ist jetzt erstmal Schluss. Der Präsident der Philippinen hat es verboten.

Die Insel Boracay ist wunderschön, aber im Wasser schwimmt viel Dreck. Foto: Girlie Linao/dpa

Die Philippinen sind ein Land in Südostasien, das aus Tausenden Inseln besteht. Von der Insel Boracay sagten manchen Leute, sie gehöre zu den schönsten Inseln der Welt.

Aber weil sich das herumsprach, kamen seit einigen Jahren immer mehr Menschen dorthin. Es wurden viele Hotels gebaut und Geschäfte aufgemacht. Dabei entstand auch immer mehr Müll und das Meer wurde verdreckt. Denn das schmutzige Wasser aus den Hotels wurde einfach hineingeleitet.

In den nächsten Monaten soll nun auf der Insel aufgeräumt werden. Ob danach wieder Urlauber kommen dürfen, wird sich dann entscheiden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht