MyMz
Anzeige

Aktion

Polenmobil macht Lust auf Land und Leute

Schüler der Jakob-Muth-Schule bekamen Besuch aus dem Nachbarland und lernten viel über Geografie, Essen und Kultur.
Von der Klasse 6/7 der Jakob-Muth-Schule

Das Polenmobil machte Station an der Jakob-Muth-Schule. Foto: Christian Hornek
Das Polenmobil machte Station an der Jakob-Muth-Schule. Foto: Christian Hornek

Regensburg.Mit dem Gruß „Czesc!“ wurden die Schüler der Klasse 6/7G der Jakob-Muth-Schule von ihren polnischen Besuchern begrüßt. Auf einer riesigen begehbaren Landkarte lernten sie wichtige geografische Punkte des Landes kennen. Leckere Speisen, berühmte Persönlichkeiten sowie einige wichtige Wörter wurden den Schülern präsentiert. Viel zu schnell vergingen die beiden Schulstunden, die sehr neugierig auf das Land Polen und ihre Bewohner machten. Als die beiden sympathischen Studenten wieder in ihr Polenmobil stiegen und vom Schulhof fuhren, hatte wohl jeder den Wunsch, einmal nach Polen zu reisen und noch mehr über unsere Nachbarn zu erfahren. Vielen Dank für den Besuch – hoffentlich sehen wir uns mal wieder!

Auch über zwei weitere Aktionen berichten die Schüler:

Besuch in der Buchhandlung Pustet

Zum Welttag des Buches besuchten die Schüler die Buchhandlung Pustet. Foto: Christian Hornek
Zum Welttag des Buches besuchten die Schüler die Buchhandlung Pustet. Foto: Christian Hornek

Zum Welttag des Buches stand ein Besuch der Buchhandlung Pustet im Donaueinkaufszentrum auf dem Programm. Die Schüler der Klasse 6/7G der Jakob-Muth-Schule verbrachten – umringt von tausenden von Büchern – zwei sehr interessante Stunden mit einer Buchhändlerin. Diese konnte alle Fragen zum Thema „Bücher“ beantworten und hatte interessantes Anschauungsmaterial zur Herstellung von Büchern dabei. Tatsächlich fühlten sich die verschiedenen Papiersorten, die wir anfassen durften, sehr unterschiedlich an. Keiner hatte gedacht, dass der Weg von einer Idee für eine Geschichte hin zu einem fertigen Buch so lange ist und wie viele Schritte es gibt, bis das Buch in der Buchhandlung steht. Sehr beeindruckt waren die Schüler von der hohen Anzahl der Bücher, die die Buchhandlung Pustet in ihrem Lager bereithält. Keiner konnte erraten, wie viele Bücher man dazu noch sehr kurzfristig bestellen kann.

Fischer fördern Forscher

Beim Fischereiverband Oberpfalz erlebten die Schüler einen spannenden Vormittag. Foto: Christian Hornek
Beim Fischereiverband Oberpfalz erlebten die Schüler einen spannenden Vormittag. Foto: Christian Hornek

Schon zum dritten Mal war die Ganztagsklasse 6/7 der Jakob-Muth-Schule am Regenwehr in Lappersdorf zu Gast beim Fischereiverband Oberpfalz. Der Leiter des Projektes „Fischer fördern Forscher“, Herr Merkel, hatte wieder einen interessanten Vormittag für die Schüler und ihren Lehrer vorbereitet. Los ging’s mit dem Bau eines Aquaskops – eines einfachen Geräts, mit dem die Schüler das Leben unter Wasser beobachten konnten. Sehr beeindruckend, was man alles entdecken kann, wenn man sich eine Weile still verhält und „nur“ ins Wasser guckt. Beim zweiten Tagespunkt wurden die Schüler aufgefordert, eine kurze Strecke des Verlaufs des Regens im Sand nachzubilden und Veränderungen am Verlauf und die Folgen daraus zu beobachten. Beim Casting (Zielwerfen auf der Wiese) konnten wir dann noch beweisen, dass wir nach kurzem Üben durchaus das Zeug dazu hätten, „echte“ Angler zu werden. Hoffentlich können wir die Aktionen im nächsten Schuljahr fortsetzen.

Mehr ZiS-Artikel lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht