mz_logo

ZIG
Donnerstag, 16. August 2018 30° 1

Projekt

Bayerischer Nachmittag in weiß-blau

Vor Familie und Freunden präsentierten Schüler bayerische Tracht. Auch ein Tanz und ein Sprachkurs standen auf dem Programm.
Von der Klasse 3a der Konrad-Grundschule

In feschen Dirndln und Lederhosen schritten die Grundschüler über den roten Teppich. Auch einen Tanz hatten sie einstudiert. Foto: Klasse 3a
In feschen Dirndln und Lederhosen schritten die Grundschüler über den roten Teppich. Auch einen Tanz hatten sie einstudiert. Foto: Klasse 3a

Regensburg.„Wo ist die Bluse zu meinem Dirndl?“ – „Wer kann mir helfen, die Schleife an meiner Schürze zu binden?“ – „O je, ich kann meine Schuhe nicht finden!“ Große Aufregung herrscht im Klassenzimmer der 3a an der Konradschule. Gleich geht es für uns auf den roten Teppich. In wunderschönen Dirndln und Lederhosen dürfen wir gleich für unsere Familien und Freunde eine ganz besondere Vorstellung geben. Aber es wird nicht nur eine Modenschau!

Im Rahmen des Projektes „Zeitung in der Grundschule“ (ZiG) haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgesucht. Wir durften uns bayerische Trachtenmode ausleihen. Dazu fuhren wir ins Trachtengeschäft Wirkes Dirndl & Tracht. Dort haben uns sehr nette Damen bei der Auswahl beraten und uns geholfen, die für uns doch recht ungewohnten Kleidungsstücke anzuziehen. Es war gar nicht so einfach, aber schließlich haben wir alle etwas Passendes gefunden.

Bayerisches Lied zum Auftakt

Hilfe bei der Anprobe Foto: Klasse 3a
Hilfe bei der Anprobe Foto: Klasse 3a

Wir bewunderten uns alle gegenseitig und die Mädchen wollten „ihre“ Dirndl am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Aber zunächst mussten wir sie noch im Geschäft lassen. Zum bayerischen Nachmittag werden sie uns dann extra gebracht. Aber, wie schon gesagt, es wird ja nicht nur eine Modenschau!

Auch ein bayerisches Lied haben die Kinder einstudiert. Foto: Klasse 3a
Auch ein bayerisches Lied haben die Kinder einstudiert. Foto: Klasse 3a

Zunächst singen wir dem gespannten Publikum ein echt bayerisches Lied vom „Bibihenderl“ vor. Das haben wir wirklich so viel geübt, dass es wahrscheinlich jetzt unsere ganzen Familien auswendig kennen. Dann geht es weiter im Programm, durch das unsere zwei Moderatorinnen Evelina und Elisa geschickt führen. Jetzt ist ein kleiner bayerischer Sprachkurs dran. Was bedeuten „Hau di hera, samma mehra!“ (Setz dich dazu, dann sind wir mehr.) oder „Huschala.“ (Mir ist kalt.)? Gar nicht so einfach, das alles zu verstehen!

Ein Video von der Trachtenmodenschau sehen Sie hier:

Die Schüler zeigten Trachtenmode und führten bayerische Tänze und Lieder auf.

Plakate zum Thema Modenschau Foto: Klasse 3a
Plakate zum Thema Modenschau Foto: Klasse 3a

Dann kommt endlich der bayerische Tanz, der uns so viel Mühe gekostet hat. Es ist ein Siebenschritt. Tänze war auch eines der Themen, zu denen wir in den Tagen vorher Material gesammelt haben und in Gruppenarbeit Plakate gestaltet haben. Andere Plakate erzählen von bayerischem Essen oder enthalten Informationen über Trachtenmode. Wir wissen jetzt zum Beispiel, dass Dirndl ursprünglich Arbeitsgewänder waren, die sich erst zu schicken Kleidern entwickelt haben. Diese Plakate hängen nun alle in unserer Aula, zusammen mit anderer bayerischer Dekoration. Wir haben wunderschöne Girlanden mit Herzerln und Brezeln gebastelt, weiße und blaue Luftballons aufgehängt und überall sieht man weiß-blaue Rauten.

Herzklopfen am roten Teppich

Fesche Lederhosen Foto: Klasse 3a
Fesche Lederhosen Foto: Klasse 3a

Der Tanz schaut natürlich in unseren Dirndln und Lederhosen noch viel schöner aus als die vielen Male, als wir ihn in unserer „normalen“ Kleidung geübt haben. Alles klappt super, jeder Schritt sitzt!

Jetzt kommt endlich die Modenschau, wir dürfen über den roten Teppich laufen. Als Paar oder auch allein führen wir unsere Trachtenmode vor – geliehene Kleider oder das eigene Dirndl. Alle haben ein bisschen Herzklopfen, aber mit unserer bayerischen Musik im Hintergrund schaffen wir es bestens. Die Eltern bewundern und fotografieren uns ganz begeistert. Dann ist die Vorstellung vorbei und wir laden unsere Eltern zu einem gemütlichen bayerischen Buffet ein. Alle sind sich einig, dass dies ein gelungener Nachmittag war – in bayerisch weiß-blau!

Mehr Artikel von ZiG-Klassen lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht