MyMz

Hilfe

Tierschicksale berühren Grundschüler

Im Regensburger Tierheim warten viele Hunde und Katzen, aber auch Vögel und Kleintiere auf ein neues Zuhause.
Von der Klasse 4 der Grundschule Diesenbach

Auch dieser Hund wartet auf ein neues Zuhause. Foto: Katrin Dinauer
Auch dieser Hund wartet auf ein neues Zuhause. Foto: Katrin Dinauer

Regensburg.„Ist der süß!“ „Ein so schönes weißes Fell!“ – Die Kinder der Diesenbacher Grundschule sind ganz verzückt beim Anblick von „Cash“, einem der zahlreichen Hunde, die im Tierheim in Pettendorf ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben. Christine Hirschberger, die stellvertretende Leiterin des Regensburger Tierschutzvereins, führt die Kinder und ihre Lehrerin durch das Tierheim. Die Buben und Mädchen hören mit großen Ohren zu, wenn Hirschberger über das Schicksal einzelner Tiere erzählt. Hier und da verdrückt manch einer eine dicke Träne. Viele unterschiedliche Tierarten leben im Regensburger Tierheim. Es gibt Hunde, Katzen, Kaninchen, Hasen und Meerschweinchen, aber auch Wellensittiche und manchmal auch Ratten. Schlangen und andere exotische Tiere werden in ein spezielles Tierheim nach München gebracht.

Hände weg von billigen Welpen aus dem Kofferraum

Leider landen um die 70 Tiere jeden Monat im Tierheim. Die Gründe dafür sind zahlreich. Jetzt im Sommer wollen viele Menschen in Urlaub fahren und das Haustier ist ihnen lästig. Manche Menschen können sich das Tier aber auch einfach nicht mehr leisten. Vor allem alte und kranke Tiere kosten viel Geld und werden dann ins Tierheim gegeben. Manchmal „sammeln“ Menschen aus Einsamkeit Tiere. Es gab vor kurzem einen Fall, bei dem 150 Hunde aus einem Haus gerettet und in Tierheime gebracht wurden.

Im Tierheim leben auch viele Katzen. Foto: Katrin Dinauer
Im Tierheim leben auch viele Katzen. Foto: Katrin Dinauer

Leider werden auch immer wieder Tiere aus dem Ausland illegal nach Deutschland gebracht und dort verkauft. Entdeckt die Polizei einen solchen Tierhändler, werden ihm die Tiere weggenommen. Also kaufen Sie keine besonders billigen Tiere, oft steckt ein Tierhändler dahinter. Ein besonders trauriges Schicksal ist es auch immer, wenn der Besitzer eines Tieres stirbt und das Tier dann ins Tierheim muss.

Die Schüler der 4. Klasse sind von Christine Hirschbergers Erzählungen ziemlich schockiert und erkundigen sich, wie man das Tierheim unterstützen kann. Denn Möglichkeiten gibt es viele. Wenn man dem Tierheim helfen will, kann man Futter, Geld oder Spielzeug für die Tiere spenden. Man kann sich als freiwilliger Helfer melden und mit den Hunden Gassi gehen. Oder man besucht das Sommerfest des Tierheims. Die Einnahmen daraus werden auch für die Tiere verwendet. Weil dieses Geld lange nicht reicht, bekommt das Tierheim auch Geld von der Stadt und dem Landkreis Regensburg.

Tier und Mensch müssen zusammenpassen

Natürlich unterstützt man das Tierheim auch, wenn man ein Tier zu sich nach Hause nimmt. Das geht aber nicht so einfach. Man muss vorher noch einige Dinge erledigen. Als Erstes sucht man sich ein Tier aus. Als nächstes sollte man sich mit dem Tier anfreunden und das Tierheim kontrolliert ob Tier und Mensch zusammenpassen. Eine Familie mit Kindern bekommt zum Beispiel nur einen Hund, der gerne mit Kindern zusammen ist. Danach schaut sich das Tierheim das neue Zuhause an und entscheidet, ob das Tier dort leben kann. Eine Katze, die gerne draußen frei herumläuft, sollte beispielsweise nicht neben einer Straße mit viel Verkehr leben. Bevor man das Tier mit nach Hause nehmen darf, muss man eine Vermittlungsgebühr bezahlen. Die ist je nach Tierart unterschiedlich hoch. Dafür bekommt man das Tier aber entwurmt, gechipt und geimpft.

Sichtlich beeindruckt bedanken sich die Kinder bei Christine Hirschberger und überreichen ihr ein Kuvert mit einer Geldspende der Klasse. „Ich würde sofort am liebsten alle Tiere mitnehmen“, so ist das Fazit vieler Kinder. Vielleicht findet sich ja für den ein oder anderen Tierheimbewohner ein Zuhause in Diesenbach.

Mehr ZiG-Artikel lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht