MyMz

Interviews

„Die Menge ist entscheidend“

Dr. Christian Glöckner von der Asklepios Klinik Oberviechtach beantwortet Fragen der Schüler zum Fleischkonsum.
Von der 9. Klasse der Mittelschule Wenzenbach

Dr. Christian Glöckner ist Chefarzt Innere Medizin an der Asklepios Klinik Oberviechtach Foto: altrofoto.de
Dr. Christian Glöckner ist Chefarzt Innere Medizin an der Asklepios Klinik Oberviechtach Foto: altrofoto.de

Oberviechtach.Wie gesund oder schädlich ist Fleisch eigentlich?

Es ist wie mit allen Dingen, die man zu sich nimmt: Die Menge ist entscheidend! Fleisch hat sowohl einen sehr positiven Beitrag zur Ernährung, kann bei übermäßigem Konsum jedoch auch schädlich sein. Reines Fleisch (egal welches) ist ein wichtiger Lieferant von Vitaminen, Mineralstoffen und vor allem Eisen. Jedoch sind in allen Fleischsorten auch schädliche Substanzen wie Cholesterin und gesättigte Fettsäuren enthalten, die dem Körper schaden.

Ist es schlimm, wenn man jeden Tag Fleisch ist?

Es ist schlimm, wenn man sich hauptsächlich von Fleisch ernährt. Untersuchungen haben gezeigt, dass mit der Menge an Fleisch, die man zu sich nimmt, die Menge anderer Nahrungsmittel geringer wird. Wer mehr Fleisch isst, isst also weniger Gemüse und Obst. Damit schadet man sich auf lange Sicht, weil die Ernährung nicht mehr ausgewogen ist.

Gibt es gesündere oder weniger gesunde Fleischsorten?

Hier streiten sich die Wissenschaftler noch. Man weiß aber Folgendes: Der hauptsächliche Verzehr von rotem Fleisch scheint mit erhöhtem Vorkommen von Magen- und Darmkrebs zusammenzuhängen. Außerdem ist verarbeitetes Fleisch reich an Salz (z. B. durch Pökeln oder Räuchern) und schadet dem Körper zusätzlich. Da schneidet weißes Fleisch, also Geflügel, einfach besser ab.

Ist es besser, vegan zu leben?

Die vegane Ernährung ist in zweierlei Hinsicht eine gute Alternative. Sie mindert zum einen das Risiko der durch Fleisch verursachten Folgeerkrankungen und reduziert zum anderen den gesamten Fleischverbrauch auf der Welt. Da man Probleme hat, den Bedarf an Fleisch für alle Menschen so zu decken, dass die Tiere auch in artgerechten Verhältnissen gehalten werden können, ist die Reduktion des Fleischverbrauchs wichtig. Aber: Die vegane Ernährung birgt auch große Gefahren! Fleisch ist der wichtigste und beste Eiweiß- und Eisenlieferant! Diese und andere Vitamine und Mineralstoffe müssen durch größere Mengen pflanzlicher Nahrung ersetzt werden, sonst drohen Mangelerscheinungen!

Ist Fleisch gesünder als Wurst?

Ein klares Ja! Wurst ist verarbeitetes, verändertes und haltbar gemachtes Fleisch. Hier wird vor allem Salz hinzugegeben, das dem Körper in solch großen Mengen schadet. Außerdem möchte ich noch auf den Verzehr von Innereien wie Nieren und Lebern hinweisen: Diese enthalten die größte Menge Cholesterin und sollten nur in geringen Mengen verzehrt werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht