mz_logo

Kultur
Freitag, 21. September 2018 28° 3

Die „Rauhnacht“

Ausstellung und Spektakel in St. Johann

Ein Blatt aus dem Zyklus „Rauhnacht“ von Alfred Kubin (1925)

PFATTER (mz). Der in St. Johann bei Pfatter lebende Maler Manfred Dinnes, bosnischer Kunstprofessor, begeistert sich für das alte Mysterienspiel der „Rauhnacht“. Zusammen mit den „Regensburger Donau-Deifln“ studierte er eine „Rauhnachtwanderung“ ein, bei der Gestalten wie die Drud, der „bluadige Luzier“, der Klaubauf, Hexen und Perchten mitwirken. Hunderte Zuschauer haben das Spektakel schon beobachtet.

In diesem Jahr findet die Rauhnachtwanderung letztmals am kommenden Samstag statt. Beginn um 18 Uhr in St. Johann bei Pfatter, wo Dinnes sein Atelier hat.

Zugleich wird eine Ausstellung eröffnet, bei der zwei Rauhnacht-Zyklen gezeigt werden. Der erste stammt von Alfred Kubin (1877-1959), dem Meister des Dämonischen. Kubin lebte von 1906 an bis zu seinem Tod in Zwickledt in der Nähe von Passau. Auch Dinnes selbst schuf bereits 1985 Rauhnacht-Bilder, die er erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Infos und Anmeldung unter Tel. (09481) 959750.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht