mz_logo

Kultur
Dienstag, 25. September 2018 15° 1

Musik

John Coltranes verlorenes Album wiederentdeckt

Für viele Jazzfans ist John Coltrane einer der Unsterblichen. Jetzt sorgt ein Studioalbum mit verlorenen geglaubten Aufnahmen für Furore.

John Coltrane kann neu entdeckt werden. Foto: Chuck Stewart
John Coltrane kann neu entdeckt werden. Foto: Chuck Stewart

Berlin.Der viel zu früh verstorbene Saxofonist John Coltrane (1926-1967) gilt neben Charlie Parker und Miles Davis als einer der einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts. Da darf man es schon als Sensation bezeichnen, wenn jetzt nach so langer Zeit ein unveröffentlichtes Studioalbum des genialen Instrumentalisten und Bandleaders auftaucht.

„Both Directions at Once -The Lost Album“ (Universal) aus dem Jahre 1963 erhält zwei bislang völlig unbekannte Originalaufnahmen von Coltrane und seiner Band sowie fünf weitere Tracks, die man in dieser Form auch noch nicht gehört hat.

Aufgenommen wurde das Album am 6. März 1963 in den legendären Van Gelder Studios. Coltrane und seine Band, bestehend aus Pianist McCoy Tyner, Jimmy Garrison am Bass und Drummer Elvin Jones spielten und probten den ganzen Tag lang die Stücke. Auf der Deluxe-Ausgabe der CD kam man sieben Alternative Takes nachhören. Am Ende des Tages nahm Coltrane, der zu dieser Zeit etliche Engagements hatte, das Reverenzband mit nach Hause zu seinem damaligen Frau Naima. Dort gerieten die Aufnahmen in Vergessenheit, bis heute.

Auf den beiden bislang unbekannten Stücken spielt Coltrane Sopransaxophon, und die unglaubliche Energie, die diesen Musiker antrieb, spürt man in jeder Sekunde. Auch die anderen Tracks zeigen Coltrane und seine kongeniale Band auf der Höhe ihres Schaffens. Eine echte Entdeckung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht