MyMz

Konzerte

Mix der Kulturen und Musikstile

Das Klangfarben-Festival und der Markt der Kulturen locken von 26. bis 28. Juli wieder in die Regensburger Innenstadt.

Rupa & The April Fishes machen den Anfang. Foto: Zen Cohen
Rupa & The April Fishes machen den Anfang. Foto: Zen Cohen

Regensburg.Im Herzen der Regensburger Altstadt wird zwischen Freitag, 26., und Sonntag, 28. Juli, zum zwölften Mal das Klangfarben-Festival im Thon-Dittmer-Palais gefeiert. Am angrenzenden Haidplatz findet darüber hinaus der Markt der Kulturen mit Produkten aus aller Welt statt. Dort präsentieren sich außerdem einige Live-Bands.

Bei den Abendkonzerten ab jeweils 19.30 Uhr stehen folgende Konzerte auf dem Programm: Den Anfang machen am Freitag, 26. Juli, Rupa & The April Fishes. Die Band aus San Francisco liefert einen Stilmix aus Gypsy-Swing, Tango, Mariachi-Elementen, Hindi-Klängen, französischen Chansons und Folk, Rock und Reggae.

Das Damenquartett Las Migas aus Barcelona spielt dann am Samstag, 27. Juli. Las Migas lassen sich vom traditionellen Flamenco inspirieren, gehen aber auch darüber hinaus. Die Band bietet eine ungewöhnliche Mischung aus Flamenco, Songwriting, Pop und einer Prise Jazz.

Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde Habib Koité zu einem der Großen im Musikgeschäft. Der charismatische Sänger und Gitarrist schafft mit seiner malischen Band Bamada eine feinsinnige Verschmelzung von modernen Afro-

Groove, Blues- und Soulelementen. Zu erleben sind die Musiker am Sonntag, 28. Juli.

Tagsüber ist darüber hinaus auf dem Markt der Kulturen einiges geboten. Unter anderem zeigen Move & Groove Straßenpercussion und eine Drumshow. Zu hören ist außerdem die Münchner Band Klandestoa, die ihren Sound als „world chamber music“ bezeichnet. Mit griechischen Texten schöpfen sie aus den verschiedenen Stilen des Orients oder Lateinamerikas. Ebenfalls beim Markt der Kulturen dabei ist das Quartett Bluetunes, eine talentierte Regensburger Nachwuchsband.

Warum gibt es das Klangfarben-Festival? Eine Weltkulturerbe-Stadt braucht so ein Festival, findet der Veranstalter. Es sei wichtig für die Region, da es ein Signal für Offenheit setzt. Begegnungen würden ermöglicht und so ein Beitrag zu Toleranz geleistet. Unterstützt wird das Klangfarben-Festival von der Stadt Regensburg sowie den Brauereien Eichhofener und Schneider Weisse.

Der Kartenvorverkauf läuft bei allen an cts eventim oder okticket angeschlossenen VVK-Stellen. Hardtickets gibt es im Tourist-Info/Altes Rathaus, Alte Mälzerei (Lokal & Büro), Buchhandlung Dombrowsky, Bücher Pustet und beim Veranstalter Klangfarben e.V. über www.Klangfarben.org, unter Tel. (0941) 284 01. Nur dort gibt es Karten ohne VVK-Gebühren und günstige Dreitages-Pässe. Tickets zum Selbstausdruck sind zu finden unter www.okticket.de und www.eventim.de. (du)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht