MyMz

Domizil

Neue Bleibe für den Kunstverein Graz?

Seit September 2018 ist der Kunstverein heimatlos. Lange war keine Immobilie in Aussicht. Nun gibt es ein Angebot.
Von Katharina Kellner

Das ehemalige GRAZ-Domizil in der Regensburger Schäffnerstraße 16 strahlte eine lässige Hinterhofatmosphäre aus. Hier hatte der Kunstverein sein Domizil von 2008 bis September 2018 und stellte viele Ausstellungen auf die Beine, die frischen Wind und neue Gesichter in die Regensburger Kunstlandschaft brachten. Foto: Albert Plank
Das ehemalige GRAZ-Domizil in der Regensburger Schäffnerstraße 16 strahlte eine lässige Hinterhofatmosphäre aus. Hier hatte der Kunstverein sein Domizil von 2008 bis September 2018 und stellte viele Ausstellungen auf die Beine, die frischen Wind und neue Gesichter in die Regensburger Kunstlandschaft brachten. Foto: Albert Plank

Regensburg.Bei GRAZ tut sich was: Der Kunstverein, der schon seit über einem Jahr ohne feste Räume für Künstler und Ausstellungen ist, hat nun ein Angebot für eine Immobilie in Aussicht. Diese sei altstadtnah und „würde gut zum GRAZ passen“, sagte Vincent Pollak, der zweite Vorsitzende des Kunstvereins, auf Anfrage der Mittelbayerischen.

Die genaue Adresse will Pollak noch nicht nennen. Denn vor einem möglichen Einzug steht ein großes Fragezeichen. Pollak: „Das Angebot liegt seit circa einem Monat auf dem Tisch und wir gucken gerade, wie wir die Finanzierung hinkriegen.“

In den Mühlen des Regensburger Immobilienmarktes

Lange hat der Verein sich mit den Herausforderungen des Regensburger Immobilienmarktes herumgeschlagen. Nicht nur, dass die Regensburger Mieten eine Anstrengung bedeuten für einen Kunstverein, der sich über Fördermitglieder finanziert.

Ausstellung

Von der Ästhetik des Schrecklichen

Eine Hommage an Alfred Kubin: Der Kunstverein Graz zeigt Werke von Jens Hunger, Damir Pavic Septic und Hein Schmid.

Es dürfte auch schwierig geworden sein, in Regensburg einen Ort zu finden, der die lässige und unaufgehübschte Hinterhofatmosphäre der Schäffnerstraße 16 ausstrahlt. Dort hatte der Kunstverein sein Domizil von 2008 bis September 2018 und stellte viele Ausstellungen auf die Beine, die frischen Wind und neue Gesichter in die Regensburger Kunstlandschaft brachten.

Nach über einem Jahr der Heimatlosigkeit und Gastspielen im Neuen Kunstverein oder in der Sigismundkapelle sei GRAZ nun einen Schritt weiter, sagte Pollak: Wo die Mitglieder bei der Suche nach einer Immobilie vorher nur ein vages „Vielleicht“ gehört hätten, gebe es jetzt immerhin ein „Okay“.

Gibt es weiterhin Künstler-Ateliers?

Kunst

Monopoly im mediterranen Hinterhof

GRAZifikation XV: Der Kunstverein muss zurück auf Los – und ist in seiner Ausstellung so frech wie eh und je.

Am 16. November würden sich die GRAZ-Mitglieder zusammensetzen und darüber beraten, wie das Geld aufgebracht werden kann. Die Miete der ehemaligen Räume in der Schäffnerstraße habe man finanziert, in dem der Verein Künstlern günstige Ateliers zur Verfügung gestellt habe. Ob das auch bei der neuen Adresse möglich sei, darüber müsse man reden. Ebenso darüber, ob man versuche, Fördergelder zu bekommen oder Spenden zu akquirieren.

Umziehen kann der Kunstverein frühestens im kommenden Jahr, sagte Pollak.

Ausstellung

Starke Frauen stehen im Mittelpunkt

Der Kunstverein Graz zeigt imposante Bilder und Skulpturen in einer Schau. Alles dreht sich um starke Frauen.

Der Kunstverein GRAZ wurde vor 15 Jahren in Regensburg gegründet. Seither haben seine Mitglieder über 200 Ausstellungen und Veranstaltungen mit über 600 Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt organisiert. Groß geschrieben wird ein das Crossover der Stilrichtungen und der künstlerische Austausch mit Osteuropa.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht