MyMz

Kleinkunstfestival

Newcomer Bobbe neben der Kinseher

Das Internationale T&T-Kleinkunstfestival United Comedy kürt am 19. März einen Preisträger. Vorher geht es Schlag auf Schlag.
Von Michael Scheiner, MZ

Lokalmatador Bobbe kommt aus Alteglofsheim.
Lokalmatador Bobbe kommt aus Alteglofsheim. Foto: Ehlis

Regensburg.Der Weg zum Ruhm“, könnte man die strapazierte Metapher von der steinigen Mühsal abwandeln, „ist mit Preisen gepflastert“. Im Bereich kabarettistischer Kleinkunst gibt es besonders viele davon. Gut 100 Siegerkränze suchen in Deutschland Jahr für Jahr preiswürdige Häupter. Aus diesem Feld hat sich der Regensburger Thurn und Taxis Kabarettpreis neben den bekannten Platzhirschen Deutscher Kleinkunstpreis, Passauer Scharfrichterbeil und Salzburger Stier nach vorne gekämpft und zwischenzeitlich einen gewichtigen Platz erobert.

Im Rahmen des diesjährigen Kleinkunstfestivals „United Comedy“ in der Alten Mälzerei wird der Thurn und Taxis Kabarettpreis zum elften Mal vergeben. Aus 28 Bewerbungen haben sich fünf Teilnehmer für den Wettbewerb in der großen „Nacht der Sieger“ (19. März, 20 Uhr) in der Alten Mälzerei qualifiziert. Moderiert von Jörg Schur vom Münchner Fastfood Improtheater treten zwei Oberbayern, Simon Pearce und das Duo De Laddshosen, der Standesbeamte Martin Frank aus dem niederbayerischen Hutthurm, Robert Alan aus Unterfranken und Robert „Da Bobbe“ Ehlis gegeneinander an.

Lokalmatador aus Alteglofsheim

Lokalmatador des Abends ist ohne Zweifel Da Bobbe. Er kommt aus Alteglofsheim im östlichen Landkreis Regensburg und stellt sich mit Ausschnitten aus seinem ersten eigenen Kabarettprogramm vor. „Facklfotz’n“ feierte im März 2015 Premiere.

Der Trailer zu Bobbes aktuellem Programm:

Der Alteglofsheimer spielt auf der Steirischen Harmonika und erzählt Geschichten aus dem Leben – urig, deftig, garniert mit schauspielerischem Talent. Mit seinem volksnahen Humor begeistert er auf zahlreichen Dorffesten. Vergangenes Jahr konnte er den Ostbayerischen Kabarettpreis und den Publikumspreis des Oberpfälzer Kabarettpreises einheimsen.

Der Schweizer Kabarettist This Maag Foto: Gesa Simons
Der Schweizer Kabarettist This Maag Foto: Gesa Simons

Eröffnet wird das 21. Internationale Thurn und Taxis Kleinkunstfestival United Comedy 2016 mit einem kabarettistischen Gipfeltreffen. Den Doppelabend am Samstag, 20. Februar (20.30 Uhr), teilen sich der mehrfach ausgezeichnete Schweizer Kabarettist This Maag und Christoph & Lollo, „Österreichs schrägstes Komiker-Duo“. Während der Eidgenosse dem Publikum die Lebensgewohnheiten seiner Landsleute näher bringen will, gehören abgründiger Humor und Protestlieder zum Markenzeichen der Austro-Kabarettisten. Letztes Jahr wurden sie dafür mit dem renommierten „Salzburger Stier“ ausgezeichnet.

Gipfeltreffen der Slammer

Insgesamt bietet das Festival zwischen dem 20. Februar und der „Nacht der Sieger“ wieder viele spannende Neuentdeckungen und absolute Stars der internationalen Szene. Neben der Eröffnungsshow gehören ein großer Austria-Kabarettabend (26. Februar, 20 Uhr, Mälze) mit Otto Jaus, Greger Seberg, dem jungen Duo Kaufmann-Herberstein und Hannes Ringelstetter als Moderator, ein Impro-Ländermatch (27. Februar, 20 Uhr, Mälze) und ein Poetry Super Slam (4. März, 20 Uhr, Mälze) zum Programm. Mit Künstlern aus mehreren deutschsprachigen Ländern ist der edle Dichterwettstreit international besetzt. Überhaupt gehört die Poetry Slam, eine rasante Darbietung zeitgenössischer Literatur, längst zu den beliebtesten Veranstaltungen dieser Art im süddeutschen Raum. Saison-Höhepunkt ist der Poetry Super Slam mit mehreren internationalen Preisträgern.

Mama Bavaria Luise Kinseher ist ebenfalls zu Gast beim T&T-Kleinkunstfestival in der Alten Mälzerei in Regensburg. Foto: Anja Wechsler
Mama Bavaria Luise Kinseher ist ebenfalls zu Gast beim T&T-Kleinkunstfestival in der Alten Mälzerei in Regensburg. Foto: Anja Wechsler

Zu den Höhepunkten der sieben Festivalabende gehören auch Auftritte des österreichischen Kabarettpreisträgers Severin Gröbner am 5. März (20.30 Uhr, Mälze) und der Nockherberg-Bavaria Luise Kinseher. Die Münchnerin aus Geiselhöring ist Bayerische Kabarettpreisträgerin und hat auch sonst einige Auszeichnungen, eine stattliche Filmographie und mehrere Soloprogramme vorzuweisen. Damit arbeitet sie regelmäßig ihre To-do-Liste ab: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen. Da hilft nur eins: „Ruhe bewahren!“, wie sie mit ihrem aktuellen Programm durchzuatmen versucht.

Mehr aktuelle Themen aus der Kultur finden Sie hier!

Das T&T-Kleinkunstfestival

  • Der Preis:

    Gestiftet als Förderpreis für talentierte Nachwuchskünstler wird der Thurn & Taxis Kabarettpreis seit 20 Jahren alle zwei Jahre vergeben.

  • Bisherige Preisträger:

    Constanze Lindner, Franziska Wanninger, Max Uthoff, Nepo Fitz, Götz Frittrang, Matthias Tretter, Lizzy Aumeier u.a.

  • Infos:

    Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter www.alte-maelzerei.de

  • Karten:

    Tickets für das Festival gibt es im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie in der Alten Mälzerei, Galgenbergstraße, Telefon (09 41) 78 88 10.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht