MyMz

Treffen

Theaterjugend kommt nach Regensburg

Von 5. bis 8. Juli führen rund 200 Jugendliche aus ganz Bayern insgesamt 14 Stücke auf. Der Eintritt ist frei.

Der Regensburger Jugendclub eröffnet das Festival am 5. Juli mit der Produktion „Macht“. Foto: Theater Regensburg
Der Regensburger Jugendclub eröffnet das Festival am 5. Juli mit der Produktion „Macht“. Foto: Theater Regensburg

Regensburg.Zum zweiten Mal richtet das Theater Regensburg das „Treffen Bayerischer Theaterjugendclubs“ aus. Über 200 Jugendliche werden vom 5. bis 8. Juli mit ihren Spielclubs aus Augsburg, Bamberg, Coburg, Eggenfelden, Fürth, Ingolstadt, Maßbach, München und Nürnberg in Regensburg erwartet. Das teilte das Theater Regensburg am Montag mit.

An den vier Tagen werden unter dem Festivalmotto „PLAY!“ von den über 200 Spielern an vier Spielstätten des Theaters Regensburg insgesamt 14 Stücke präsentiert. Eröffnet wird das Festival am 5. Juli vom Regensburger Jugendclub mit dem Stück „Macht“. In weiteren Stücken mit Titeln wie „Extrem“, „Gen Osten“ und „Empathie, Gesellschaft und ich!“ setzen sich die Spielclubs kritisch mit Themen wie individuellem Glück, Konkurrenzkampf, Zeit, Gut und Böse, Rebellion sowie Euthanasie im Nationalsozialismus auseinander und zeigen so ihre Sicht auf die Welt. Mit ihren Stücken regten die Jugendlichen zum Nachdenken, zum Diskurs und zum Dialog an, betont Reimund Gotzel, Vorsitzender des Vorstands der Bayernwerk AG, die das Festival als Sponsor unterstützt.

Auf dem Programm stehen auch Nachgespräche, Workshops und vieles mehr. Um die Organisation des Festivals kümmert sich Claudia Erl, die stellvertretende Leiterin des Jungen Theaters Regensburg. Der Eintritt zu allen Vorstellungen ist frei. Für die Vorstellungen im Theater am Bismarckplatz und im Velodrom sind kostenlose Karten an der Theaterkasse und der Abendkasse erhältlich, für die Vorstellungen im Jungen Theater und im Theater am Haidplatz werden Restkarten an der Abendkasse ausgegeben.

Eleonora Weiss, Festivalleiterin Claudia Erl, Intendant Jens Neundorff von Enzberg, und Reimund Gotzel vom Sponsor Bayernwerk AG (v.l.), stellten das Programm vor. Foto: Theater Regensburg
Eleonora Weiss, Festivalleiterin Claudia Erl, Intendant Jens Neundorff von Enzberg, und Reimund Gotzel vom Sponsor Bayernwerk AG (v.l.), stellten das Programm vor. Foto: Theater Regensburg

„Das 12. Treffen Bayerischer Theaterjugendclubs ist an den vier Festivaltagen nicht nur ein höchst inspirierender und energiegeladener Ort für die teilnehmenden Jugendlichen, sondern auch eine herzliche Einladung an die Regensburgerinnen und Regensburger aller Generationen, eine große Bandbreite an junger Spielkunst zu erleben“, sagt Jens Neundorff von Enzberg, Intendant des Theaters Regensburg.

Auch zwei Regensburger Schulen sind mit rund 30 Schülerinnern und Schülern Teil des Festivals: Zehn Schüler des Goethe-Gymnasiums Regensburg, dessen Turnhalle den Teilnehmern auch als Übernachtungsstätte dient, schreiben unter der Leitung von Dramaturgin, Theaterpädagogin und Autorin Agnes Gerstenberg (Theater Regensburg) in der täglich erscheinenden Festivalzeitung „NEWS“ Rezensionen zu den Stücken, führen Interviews und berichten vom Rahmenprogramm – alles digital nachzulesen auf dem Festivalblog (www.bayerischesjugendclubtreffen.wordpress.com). Zudem wird die Filmgruppe des Goethe-Gymnasiums Regensburg unter der Leitung ihres Lehrers Berthold Foit das Festival mit der Kamera begleiten und zwölf Schüler des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums Regensburg sind auf dem Festival als Fotoreporter unterwegs. Zusammen mit ihrem Kunstlehrer Maximilian Erl dokumentieren sie die Festivalatmosphäre.

Hier geht es zum Ressort Kultur.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht