MyMz

Welt aus Licht und Farbe

Grosse Anbetung (unvollendet), um 1914, Öl auf Leinwand, 108 x 125 cm,Stiftung Sammlung Schurr

In dem Entwurf der „Großen Anbetung“ hat Adolf Hölzel seine Kompositions- und Farbstudien zu einer experimentellen Synthese verdichtet. Die wichtigsten künstlerischen Elemente, auf die sich sein Lehrprogramm konzentriert, sind Linie, Form, Hell-Dunkelkontrast und Farbe. Mit ihnen gliedert er auf der Grundlage des Goldenen Schnitts die Bildfläche. Das alles bestimmende und ordnende Prinzip der Gestaltung ist und bleibt bei Hölzel aber die Farbe durch ihre mannigfaltige Kontrastwirkung. In Kenntnis der Farbenlehre von Johann Wolfgang von Goethe und Arthur Schopenhauer entwickelt er unter dem Einfluss der naturwissenschaftlichen Farbtheorien von Michel Eugéne Chevreul, Wilhelm von Bezold und Hermann von Helmholtz eine strukturierte und systematisierte Farbenlehre mit chromatischem Farbkreis und interaktiven Farbkontrasten.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

##. ####### ########

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Kultur.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht