MyMz

Literatur

Grausames Spiel um entführte Frauen: „Nadelherz“

Nichts für Zartbesaitete: Julia Corbin lässt die Mannheimer Kriminalkommissarin Alexis Hall zum dritten Mal ermitteln. Es geht um einen Fall, der mit der Entführung zweier jungen Frauen beginnt.

Berlin.Zwei junge Frauen werden entführt und bleiben rund ein Jahr verschwunden. Als eine der beiden entkommen kann, eskaliert die Situation. Drei Menschen sterben, darunter die andere Entführte und der Täter. Damit beginnt jedoch erst der Schrecken für das überlebende Opfer in Julia Corbins Thriller „Nadelherz“.

Einige Wochen später wird ihr ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz zugeschickt. Hat also der Entführer einen Komplizen, der das Werk fortsetzt? Viel Arbeit für die Mannheimer Kriminalkommissarin Alexis Hall und ihr Team, das von Corbin zum dritten Mal ins Zentrum einer Ermittlung gestellt wird.

Hall und die Kriminalbiologin Karen Hellstern suchen die Leiche, aus dem das Herz stammt, und stoßen dabei auf Ereignisse von unglaublicher Grausamkeit. Corbin wechselt geschickt zwischen Zeitebenen und sorgt so für zusätzliche Spannung in einer Geschichte, deren grausame Details mitunter an die Grenzen des Erträglichen gehen.

- Julia Corbin: Nadelherz, Diana Verlag, München, 382 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-453-35988-8.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht