MyMz

Biopic über Louis Wain

Benedict Cumberbatch malt jetzt Katzen

Der Maler Louis Wain war vor allem für seine Katzenbilder bekannt. Jetzt spielt Benedict Cumberbatch den Exzentriker in einem Biopic.

  • Benedict Cumberbatch steht ab August in London als Maler Louis Wain vor der Kamera. Foto: Tristan Fewings/Getty Images for Jaeger-LeCoultre
  • Der Maler Louis William Wain (1860-1939) war von Katzen geradezu besessen. Foto: Ernest H. Mills/Getty Images

Benedict Cumberbatch wird zum Maler - zumindest vor der Kamera. Für ein Biopic schlüpft der Schauspieler in die Rolle des Künstlers Louis Wain (1860-1939), der vor allem für seine Bilder von vermenschlichten Katzen mit teils übergroßen Augen bekannt war. Wie "Deadline" berichtet, soll der Film ab August in London gedreht werden; neben Cumberbatch stehen auch Claire Foy, Andrea Riseborough und Toby Jones vor der Kamera. Die Regie führt Will Sharpe ("Flowers").

"Ich bin begeistert von der Vorstellung, einen so mutigen und verspielten Geist, wie Louis Wain einer war, spielen zu dürfen und so einen speziellen Film produzieren zu können", erklärt Cumberbatch in einer Stellungnahme. Der Film solle eine "zum Nachdenken anregende Geschichte über Belastbarkeit, Kreativität und die anhaltende Kraft der Liebe" werden. Wann das schlicht "Louis Wain" betitelte Biopic in die Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

Der heute weitgehend in Vergessenheit geratene Louis Wain machte zu Lebzeiten nicht nur mit seiner Kunst, sondern auch mit seinem Privatleben von sich reden. So heiratete er im Alter von 23 eine zehn Jahre ältere Frau, was im späten 19. Jahrhundert als skandalös galt. Schon drei Jahre nach der Hochzeit verstarb Wains Frau Emily allerdings an Brustkrebs. Wain galt zwar als erfolgreicher Maler, hatte dennoch wenig finanziellen Erfolg. In seinen letzten Lebensjahren soll er an Schizophrenie gelitten haben.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht