MyMz

Kirsten Boie erhält „Luchs des Jahres“

Die Kinderbuchautorin wurde bei der Buchmesse ausgezeichnet. Die Jury lobte ihre Fähigkeit, die Gefühle von Kindern in Swasiland zu veranschaulichen.

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie mit Leserbriefen, die sie von Kindern bekommen hatte.Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Leipzig.Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie (63) hat den „Luchs des Jahres“ zugesprochen bekommen. Ihr Buch „Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen“ wurde als das beste gekürt, das im vergangenen Jahr den monatlichen Kinder- und Jugendbuchpreis Luchs erhalten hatte. Radio Bremen und „Die Zeit“ wollten die Auszeichnung am Mittwochabend zum Auftakt der Leipziger Buchmesse vergeben. Geehrt werde vor allem Boies Fähigkeit, in kunstvoller, poetischer Sprache die Gefühlswelt von Kindern in Swasiland begreifbar zu machen, befand die Jury. Die frühere Lehrerin hat seit ihrem erfolgreichen Debüt „Paule ist ein Glücksgriff“ rund hundert Bücher veröffentlicht. 2007 erhielt sie für ihr Gesamtwerk den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. (dpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht