MyMz

Verschiebung wegen Corona-Virus

Coachella-Festival in den USA findet erst im Oktober statt

Das Coachella-Musik-Festival in Kalifornien ist wegen des Corona-Virus von April auf Oktober verschoben worden. Wie es mit den deutschen Festivals wie Rock am Ring weitergeht, steht noch nicht fest. Noch sollen sie im Juni stattfinden.

Radiohead-Sänger Thom Yorke gehört zu den Stars des diesjährigen Coachella-Festivals. Wegen des Corona-Virus haben die Veranstalter das mehrtägige Event auf Oktober verschoben.  Foto: Phil Walter/Getty Images
Radiohead-Sänger Thom Yorke gehört zu den Stars des diesjährigen Coachella-Festivals. Wegen des Corona-Virus haben die Veranstalter das mehrtägige Event auf Oktober verschoben. Foto: Phil Walter/Getty Images

Nach den Sportfans trifft das Corona-Virus immer mehr Konzert- und Festivalbesucher: Einzelne Auftritte werden abgesagt oder verschoben, ganze Tourneen stehen vor dem Aus. Noch gibt es Spielräume: Das Coachella-Festival in Kalifornien mit mehr als 100.000 Besuchern wurde jetzt von April in den Oktober verschoben, verbunden mit der Hoffnung, dass bis dahin die Ausbreitung des Virus gestoppt sein wird.

Wie es mit den großen deutschen XXL-Festivals wie Rock am Ring oder Rock im Park weitergeht, ist derzeit offen. Noch halten die Veranstalter an den Terminen Anfang Juni fest. "Wir beobachten die Situation natürlich aufmerksam und folgen den Anweisungen der Gesundheitsbehörden", sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Musikfans können sich auf bange Wochen einstellen.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht