MyMz

MTV Video Music Awards

MTV VMAs 2019: Wo steckte Abräumerin Billie Eilish?

Billie Eilish glänzte bei den VMAs 2019 nicht nur mit drei Trophäen, sondern auch durch Abwesenheit. Doch offenbar hatte die 17-Jährige einen guten Grund dafür.

  • Billie Eilish triumphierte gleich dreimal bei den diesjährigen VMAs. Foto: Kenneth Cappello / Universal Music
  • Billie Eilish konnte bei der Preisverleihung leider nicht zugegen sein - sie war auf dem Weg zu einem Auftritt in Russland. Foto: Kenneth Cappello / Universal Music
  • Im März 2019 veröffentlichte Billie Eilish mit "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" ihr Debüt-Studioalbum. Foto: Universal Music
  • Taylor Swift sicherte sich für ihren Song "You Need to Calm Down" den Hauptpreis. Foto: Universal Music
  • Ariana Grande konnte ebenfalls drei Trophäen für sich verbuchen. Foto: Universal Music / Young Astronauts
  • Der Rapper Lil Nas X räumte den Preis für den "Song of the Year" ab. Foto: Sony Music
  • Die Jonas Brothers sicherten sich für ihren Ohrwurm "Sucker" den Preis in der Kategorie "Best Pop". Foto: Peggy Sirota

In der Nacht zum Dienstag wurden die diesjährigen MTV Video Music Awards in New Jersey verliehen. Als eine der großen Gewinnerinnen kristallisierte sich dabei die Newcomerin Billie Eilish heraus - die 17-Jährige war für insgesamt neun Preise nominiert und konnte schlussendlich drei für sich verbuchen. Überraschenderweise blieb sie der glamourösen Veranstaltung jedoch fern und bedankte sich lediglich via Video-Botschaft für die Trophäen - wie kam's?

Die Erklärung ist einfach: Eilish befindet sich derzeit auf Tournee und hat am Dienstagabend einen Auftritt in Russland, weswegen es ihr nicht möglich war, die Auszeichnungen selbst entgegenzunehmen. Gekürt wurde sie unter anderem zur besten neuen Künstlerin.

Frauen-Power

Doch nicht nur Eilish, sondern noch zwei weitere Künstlerinnen der Popwelt durften sich gleich über drei Trophäen freuen und den Abend damit endgültig in eine Ladies Night verwandeln: Ariana Grande (26) sicherte sich mit der Auszeichnung als Künstler/in des Jahres den zweitwichtigsten Preis des Abends. Zusätzlich wurde sie unter anderem für den besten Song des Sommers ("Boyfriend") geehrt.

Als Siegerin der VMAs darf sich allerdings Taylor Swift (29) feiern lassen. Neben zwei weiteren Preisen heimste sie die Auszeichnung für das beste Video des Jahres ein und setzte sich damit gegen Grande und Eilish durch, die in derselben Kategorie nominiert waren.

Neben der weiblichen Dominanz gab es auch zwei wichtige männliche Preisträger: Lil Nas X (ft. Billy Ray Cyrus) wurde für "Old Town Road (Remix)" mit dem "Song of the Year"-Award geehrt. In der Kategorie "Best Pop" sicherten sich hingegen die Jonas Brothers für ihren Ohrwurm "Sucker" die begehrte Trophäe.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht