MyMz
Anzeige

Ganz nett: „Don Giovanni“ in Mundart

Witzig, frivol, manchmal derb: Das Publikum bei den Schlossfestspielen erlebte verballhornte Klassiker der Opernliteratur.

  • „Opern auf Bayrisch“ bei den Schlossfestspielen Foto: altrofoto.de
  • Conny Glogger, Gerd Anthoff (links) und Michael Lerchenberg ziehen Opern durch den Kakao. Foto: altrofoto.de

Regensburg.Zur Eröffnung de Regensburger Schlossfestspiele gab es Carmen. Nur ein paar Tage später hieß das gleiche Stück „Wia d’Liab an Sepp zum Mörder gmacht hat”. Auch Mozarts „Don Giovanni” und Rossinis „Der Barbier von Sevilla” wurden am Mittwochabend bei Thurn und Taxis liebevoll durch den Kakao gezogen: bei „Opern auf Bayrisch”.

Gerd Anthoff („Der Bulle von Tölz“), Conny Glogger („Weißblaue Geschichten“, „Die Rosenheim-Cops“) und Michael Lerchenberg („Löwengrube“, „Edmund Stoiber“ auf dem Nockherberg) strickten humorvoll und routiniert den dramatischen Opernstoff auf Weiß-Blau. Das eigens für die Produktion zusammengestellte Musikensemble unter Leitung von Albert Oberhammer griff tief in die Kiste musikalischer Genres und untermalte die Geschichten um Leidenschaft und Liebesleid mit Klängen zwischen Dixie, Klassik und kurboarisch.

Die drei Sprecher boten mit viel Witz, oft frivol und manchmal auch krachend derb die berühmten Werke in Kurzversion dar. Das Publikum hatte seine Freude an den süffisanten Mini-Opern, Fazit: ganz nett.

„Opern auf Bayrisch“ war vergleichsweise schwach besucht, die Promi-Dichte hielt sich in Grenzen. Unter den Gästen von Gloria von Thurn und Taxis: der ehemalige bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein.

Schlossfestspiele-TV ist live dabei: Sehen Sie mehr.

MZbildergal

Am Donnerstag steht „Tiger“ Tom Jones auf der Bühne der Schlossfestspiele. Nach dem Konzert des britischen Weltstars (75) ist am Freitag Joan Baez Stargast bei Thurn und Taxis. Die Pazifizistin mit der glockenklaren Stimme war bereits am Mittwoch in Regensburg angereist; sie will einige Tage in der Welterbestadt verbringen.

Sarah Connor lüftet ein süßes Geheimnis: hier.

Schlossfestspiele-TV ist live dabei. Das neue Format der Mittelbayerischen Zeitung ist ein Mix aus guter Unterhaltung und aktuellen Informationen, aus buntem Boulevard und hochkarätiger Kultur. Die Sendung läuft noch bis zum Festival-Finale (Sonntag, 24. Juli) jeweils 19.30 bis 20 Uhr – live. Alle Beiträge finden Sie zudem in unserer Mediathek.

Alle Nachrichten zu den Schlossfestspielen 2016 finden Sie hier.

Außerdem halten wir Sie in unserem NewsBlog auf dem Laufenden:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht