mz_logo

Schlossfestspiele
Sonntag, 19. August 2018 32° 2

Musik

Hier lauschen die Zaungäste mit

Wenn die Stars bei den Festspielen auftreten, begeistern sie nicht nur die Besucher. Auch vor dem Schloss wird mitgefiebert.
von Heike Haala

Reinhard Brandl und Ingo Friedrich (r.) haben es sich auf einer Picknickdecke gemütlich gemacht. Am liebsten lauschen sie bei Rock-Konzerten. Alle Fotos: altrofoto.de
Reinhard Brandl und Ingo Friedrich (r.) haben es sich auf einer Picknickdecke gemütlich gemacht. Am liebsten lauschen sie bei Rock-Konzerten. Alle Fotos: altrofoto.de

Regensburg.Ob es die Rockröhre von Anastacia ist, die Brasser von Andrej Hermlin, die Solisten des Musicals „Evita“ und der Oper „Tosca“ oder der Artrocker Bryan Ferry: Während der Festspiele machen die Schallwellen nicht an den Schlossmauern Halt. Auch wenn die Performance der Künstler nur im Hof zu sehen ist, ihr Sound ist im südlichen Teil der Altstadt deutlich zu vernehmen. Und er zieht die Menschen magisch an. Teilweise versammeln sich über hundert Zaungäste in der Umgebung des Schlosses. Gerade internationale Pop-Größen wie Elton John, Tom Jones oder Anastacia ziehen bei Zuhörern, die während der Konzerte gratis mitlauschen wollen. Unter ihnen herrscht jeden Festspiel-Abend Festivalstimmung.

Sehen Sie hier die fünfte Folge von Schlossfestspiele-TV

Schlossfestspiele-TV: Die fünfte Folge

Es gibt zwei Hotspots, an denen sich die Zaungäste versammeln. Das sind die Pforte zum Hof in der Nähe des fürstlichen Marstalls und der Bereich der Fürst-Anselm-Allee auf der Höhe des Eingangs zum Hof, über den die Besucher der Schlossfestspiele jeden Abend zu ihren Plätzen gelangen. Jeder dieser Hotspots hat sein eigenes Manko. Wer an der Pforte lauscht, hat mehr Lautstärke. Hier kommt die Wucht der Konzerte gut verständlich an. In der Fürst-Anselm-Allee dagegen ist es leiser, dafür punktet diese Stelle mit der besseren Akustik.

Sehen Sie hier die vierte Folge von Schlossfestspiele-TV

Schlossfestspiele-TV: Die vierte Folge mit Anastac

Mediterranes Picknick-Buffet

Hier wie dort sparen sich die Zaungäste zwar das Geld für die Konzerttickets, was aber keinesfalls heißen soll, dass sie knausern. Sowohl auf ihren Picknickdecken, als auch an der Sitzgruppe oder bei den Bänken im Alleengürtel tischen sie ordentlich auf. In diesem Jahr dominieren mediterrane Zutaten das Zaungast-Buffet: Edle Weine, spanische Tapas, griechische Kalamata-Oliven oder italienische Grissini-Stangen gehören bei diesen Festspiel-Fans fest zum kulinarischen Repertoire. Auch einige Pizzakartons stehen auf den Picknickdecken.

Sehen Sie hier die dritte Folge von Schlossfestspiele-TV

Schlossfestspiele-TV: Die dritte Folge

Eine andere Dame dagegen hat sich ein chinesisches Gericht mitgebracht. Eine Weitere hat einen Zitronenkuchen gebacken. Weil etwas von der Leckerei übrigzubleiben droht, schnappt sich die Dame den Tortenboden aus Plastik und verteilt den Kuchen unter den anderen Zaungästen. Zum Beispiel bekommen Reinhard Brandl und Ingo Friedrich ein Stück von diesem Zitronenkuchen ab.

Ihre karierte Decke haben sie auf dem Gehweg ausgebreitet, das Gitter vor den Rosenbeeten nutzen sie als Lehne. Es ist nicht das erste Mal, dass sie am Rande der Schlossfestspiele mitlauschen: „Vor allem Rock-Konzerte eignen sich dafür“, sagt Brandl. Auch bei den Scorpions, Sting oder Elton John kamen die beiden bereits auf ihre Kosten. Neben Brandl steht in einem Weinkühler eine Flasche deutscher Riesling. Außerdem haben sie noch eine Flasche Rotwein aus Österreich dabei. Friedrich allerdings bedauert, dass die Sitzgelegenheit etwas hart ausfällt.

Wir haben einen Experten um Flirttipps für die Schlossfestspiele gebeten. Lesen Sie hier seine Empfehlungen.

Kathi Walz, Kati Grigoriadis und Veni Glück (v. l.) mit einem edlen Tropfen
Kathi Walz, Kati Grigoriadis und Veni Glück (v. l.) mit einem edlen Tropfen

Darüber braucht sich Kati Grigoriadis keine Sorgen zu machen. Sie hat von Bekannten gehört, dass die Konzerte vor der Pforte zu hören sind und ihren wöchentlichen Damenstammtisch kurzerhand an diese Stelle verlegt. Sie und ihre Begleiterinnen Kathi Walz und Veni Glück sitzen auf einer dicken Isomatte und auf Gartenkissen. Ihre Devise: „Wer sein Polster nicht eingebaut hat, muss eines mitnehmen.“ Die Festspiel-Verpflegung dieser Damengruppe besteht aus gesalzenem Popcorn, Kesselchips und Brezeln. Außerdem haben sie eine Flasche Rosé geköpft. „Ein sehr feiner Tropfen. Den habe ich extra besorgt“, sagt Grigoriadis. Die Stimmung hier findet sie cool und lustig.

Alle Artikel über die Schlossfestspiele finden Sie in unserem Dossier

Keine Tickets mehr bekommen

Birgit und Karlheinz Preissler haben mit Corinna Gärtner (r.) Foto: altrofoto.de
Birgit und Karlheinz Preissler haben mit Corinna Gärtner (r.) Foto: altrofoto.de

Auch in der Fürst-Anselm-Allee herrscht während der Festspiel-Abende Highlife. Birgit und Karlheinz Preissler haben mit Corinna Gärtner die Sitzgruppe auf der Höhe des Eingangs zum Schlosshof ergattert, genießen einen Drink und lauschen dem Konzert. Ihre Bekannten sitzen zu diesem Zeitpunkt auf der Tribüne im Schlosshof und werden sie mit Eindrücken versorgen. Die Freunde genießen den lauen Sommerabend. Die Stimmung im Park gefällt ihnen auch deswegen so gut, weil sie hier zufällig schon einige Bekannte getroffen haben.

In diesem Bericht lesen Sie, wie es hinter den Kulissen von Schlossfestspiele-TV zugeht

Nadine Schwarzer und Theresa Schneider (r.) haben kein Ticket mehr bekommen.
Nadine Schwarzer und Theresa Schneider (r.) haben kein Ticket mehr bekommen.

Bei Nadine Schwarzer und Theresa Schneider geht es dagegen etwas puristischer zu, weiterhin ist ihre Motivationslage eine andere. Sie haben keine Karten mehr für das Konzert ihrer Wahl bekommen. Deswegen breiteten auch sie ihre Picknickdecke im Bereich des Marstalls aus. Obwohl sie lieber auf der Tribüne im Schlosshof dabei wären, können sie sich mit der Alternative inzwischen anfreunden. „So braucht man wenigstens nicht so lange im Bad“, sagt Schneider.

Susanne Vogel und Kai Kriebel haben Campingstühle dabei.
Susanne Vogel und Kai Kriebel haben Campingstühle dabei.

Auf eine gemütliche Sitzgelegenheit legen auch Susanne Vogel und Kai Kriebel durchaus Wert. Es ist ihr erstes Lauschkonzert, trotzdem haben sie sich vorbereitet und ihre Campingstühle mitgebracht. Die Stimmung am Rande der Schlossfestspiele gefällt den beiden derart gut, dass sie noch einmal wiederkommen wollen: am Freitag zum Konzert des englischen Jazz- und Crossover-Künstlers Jamie Cullum.

An jedem Konzertabend gibt es eine Folge Schlossfestspiele-TV.

Zu sehen ist Schlossfestspiele-TV im Internet auf www.mittelbayerische.de, www.facebook.de/mittelbayerische sowie auf www.schlossfestspiele-regensburg.de. Alle Sendungen sind auch in unserer Mediathek abrufbar.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Unsere Reporter tickern aus dem Schloss. Lesen Sie hier mit, was gerade los ist.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht