Geschwindigkeitsmessung
141 statt 100 Stundenkilometer: Polizei zieht auf der B85 bei Cham Raser aus dem Verkehr

09.07.2024 | Stand 09.07.2024, 9:43 Uhr |

Mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell ist ein Autofahrer auf der B85 bei Cham gefahren. Ihn erwartet nun eine Strafe von 200 Euro.  − Symbolbild: Guido Kirchner/dpa

Mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell ist ein Autofahrer auf der B85 bei Cham gefahren. Ihn erwartet nun eine Strafe von 200 Euro.



Wie die Verkehrspolizei Regensburg am Dienstag berichtete, führten die Beamten am Montag zwischen 8.30 bis 13.30 Uhr auf der B85 im Bereich Cham eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Dabei mussten insgesamt 68 Fahrzeugführer beanstandet werden. 27 hiervon waren laut Polizei so schnell unterwegs, dass sie angezeigt werden mussten, 41 weitere kamen mit einer Verwarnung davon. Die gefährlichste Fahrweise legte ein Autofahrer, der bei erlaubten 100 mit 141 Stundenkilometern unterwegs war, an den Tag. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 200 Euro und er erhält einen Punkt.

− nm