Budenzauber in Schorndorf
38. Christkindlmarkt mit vielfältigem Angebot und einer Aktion für Sternstunden

29.11.2023 | Stand 29.11.2023, 17:49 Uhr

Auch der Nikolaus wird am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, beim Schorndorfer Christkindlmarkt vorbeischauen und mit seinen himmlischen Helfern die Kinder beschenken. Foto: csa

In Schorndorf findet der Christkindlmarkt gleich wieder traditionell am kommenden ersten Adventssonntag, 3. Dezember, statt. Dabei ist heuer auch eine Spenden-Aktion für Sternstunden eingebunden.

Am Sonntag werden die handgefertigten Holzsterne mit verschiedenen Motiven und Größen aus der SterneWerkstatt von Michael Gruber aus Geigant beim Christkindlmarkt in Schorndorf gegen Spenden zum Kauf angeboten. Der Erlös geht zu 100 Prozent an Sternstunden. Ein Dank gilt der Jugend von Seiten der Burgschützen Neuhaus, die den Verkauf der Weihnachtssterne übernimmt. Michael Gruber hat seit 2012 über 32000 Holzsterne gebastelt und hofft, heuer die 200000-Euro-Spenden-Marke zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren: GEMA bedient sich an Christkindlmärkten im Landkreis Cham – mit unterschiedlichen Auswirkungen

Viele Vereine und Einzelpersonen bereichern den Weihnachtsmarkt

Neben dem Frauenbund als ursprünglichem Initiator bereichern zehn weitere Vereine, Gruppen und Einzelpersonen das Treiben in der Budenstraße. Der Weihnachtsmarkt ist in fast vier Jahrzehnten zu einem festen Bestandteil am Beginn der Adventszeit geworden und geht heuer zum 38. Mal über die Bühne. Nur in den Pandemie-Jahren 2020 und 2021 wurde ausgesetzt. Immer besser angenommen wurde die Verlängerung in die Abendstunden hinein, kommen doch in der Dunkelheit der Lichterglanz und die romantische Stimmung besonders zum Tragen. Abgesperrt im oberen Teil der Neuhauser Straße wird ab 9 Uhr bis 22 Uhr, Ausschankende ist um 21.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren: Kötztinger (27) in Mordprozess: „Man hätt’ auch ’ne Münze werfen können, jetzt issa halt tot“

Offizielle Eröffnung findet um 13.30 Uhr statt

Schon vor dem Markt besteht im Landgasthof Baumgartner ab 11 Uhr die Möglichkeit zum Mittagessen à la carte. Offiziell eröffnet wird der Markt um 13.30 Uhr durch Bürgermeister Max Schmaderer sowie mit Weihnachtsliedern und dem Schmücken des großen Christbaums am Fuß der Pfarrkirche durch die OGTS-Schüler. Um 15 Uhr wird der Nikolaus in Begleitung seiner Engelchen erwartet, sie verteilen an die Kinder Geschenksäckchen. Mit Einbruch der Dunkelheit erfreut die Schorndorfer Blechmuse mit adventlichen Weisen. Bei der KDFB-Tombola gibt es 1000 Sachpreise zu gewinnen. Hauptgewinn ist ein Fernseher im Wert von 500 Euro, gespendet von der sysob IT-Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG mit Geschäftsführer Thomas Hruby.

Unter dem Motto „Geschichtenzauber“ lädt der Elternbeirat des Kindergartens nach dem Nikolausbesuch in den Baumgartner-Stodl zu Weihnachtsgeschichten und -liedern ein. An Geschichten werden zu hören sein: 15.30 Uhr „Wer hat Weihnachten geklaut?“; 16.15 Uhr „Die kleine Glocke“; 17 Uhr „Das Eselchen und der kleine Engel“.

Für das leibliche Wohl ist auf vielfältige Weise gesorgt, außerdem wartet ein großes Angebot an Advents- und Weihnachtsdekorationen.

csa