Trunkenheitsfahrt
61-Jähriger wehrt sich gegen Alkoholkontrolle: Zwei Polizisten der PI Bad Kötzting verletzt

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 13:50 Uhr |

Die beiden Beamten der PI Bad Kötzting waren nach der Attacke des 61-Jährigen dienstunfähig. Symbolbild: Sven Hoppe/dpa

Am vergangenen Samstagmorgen wurde ein 61-jähriger Fahrzeuglenker im Gemeindebereich Lohberg zur Verkehrskontrolle angehalten. Neben einer unzureichenden Sicherung der von ihm mitgeführten Ladung hat die Polizei bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen.

Aufgrund der Kontrollumstände wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme angeordnet, zu deren Durchsetzung der Mann in ein Krankenhaus gebracht werden sollte. Da sich der 61-Jährige der Maßnahme körperlich widersetzte, mussten die Polizeibeamten unmittelbaren Zwang anwenden, heißt es im Polizeibericht.

Lesen Sie auch: Im Hotel zur Post in Bad Kötzting werden Abgeordnete nicht mehr bedient

Im weiteren Verlauf wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Durch die Gegenwehr des Mannes wurden beide Beamte verletzt, beide waren danach dienstunfähig. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Er muss sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und vorsätzlicher Körperverletzung verantworten. Weiterhin werden Ermittlungen wegen einer bußgeldbewährten Trunkenheitsfahrt geführt, für welche weiterhin ein Fahrverbot vorgesehen ist, teilt die PI Bad Kötzting dazu abschließend mit.