Laut Mutter fast von Zug erfasst
Auseinandersetzung zwischen Schülerinnen am Bahnhof in Bad Kötzting endet glimpflich

22.06.2024 | Stand 22.06.2024, 8:48 Uhr |

Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls in Bad Kötzting. − Symbolbild: Friso Gentsch, dpa

Eine Schülerin soll in Bad Kötzting (Landkreis Cham) fast von einem Zug erfasst worden sein, weil ihr von einem anderen Mädchen das Bein gestellt und sie deswegen gestürzt sein soll. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.



Wie die Polizei mitteilte, stürzte am Donnerstag gegen 13.30 Uhr eine Schülerin (11) in Bad Kötzting am Zellertalbahnhof und verletzte sich leicht. Den Sachverhalt schilderte die Mutter des Kindes der Polizeiinspektion Bad Kötzting. Der Grund: Die Schülerin gab laut Polizei an, dass ihr von einer zehnjährigen Mitschüler das Bein gestellt wurde, sie deswegen gestürzt und beinahe von einem noch fahrenden Zug erfasst worden wäre.

Zeugen des Vorfalls sollen sich melden



Zeugen, die Angaben zum Ablauf der Geschehnisse am Zellertalbahnhof machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kötzting unter der Nummer 09941/94310 in Verbindung zu setzen.

– sj