Tradition im Bayerwald
Alles Wichtige im Überblick: Der 612. Pfingstritt in Bad Kötzting

20.05.2024 | Stand 20.05.2024, 21:49 Uhr

− Foto: Tschannerl

Um 8 Uhr setzten sich am Montag Hunderte Pfingstreiter unter Glockengeläut in der Innenstadt von Bad Kötzting (Landkreis Cham) in Bewegung, um das Gelöbnis aus dem Jahr 1412 zu erneuern.



Lesen Sie alles rund um den Pfingstritt in Bad Kötzting auf unserer Sonderseite. Einen Überblick mit allen wichtigen Ereignissen des Pfingstritts finden Sie auch am Ende des Berichts

Auch im Andenken an die Legende, wonach einem Sterbenden die Sakramente von Kötzting in das sieben Kilometer entfernte Dorf Steinbühl gebracht worden sein sollen, wird eine Feldmesse vor der Kirche St. Nikolaus gefeiert. Um 12 Uhr kehren die Reiter wieder zurück nach Bad Kötzting, wo zum Abschluss des Pfingstrittes auf dem Platz vor der Kirche St. Veit ein Festakt abgehalten wird.

Tugendkränzchen für den Pfingstbräutigam



Dabei erhält Pfingstbräutigam Andreas Kolbeck das Tugendkränzchen aus den Händen von Kaplan Alexander Ertl überreicht. Danach folgen die Auszeichnungen für langjährige Pfingstreiter. Um 16 Uhr setzt sich dann der Burschen- und Brautzug in Bewegung, womit der weltliche Teil der Pfingstfeierlichkeiten beginnt, die bis Dienstag gefeiert werden.

Alles zum Pfingstritt 2024:



- 691 Reiter zogen von Bad Kötzting nach Steinbühl: Impressionen vom 612. Pfingstritt

- Zugleistungswettbewerb: Die Fuhrleute mit ihren starken Pferden ziehen die Zuschauermassen an

- Fotos: Rosserer trotzten dem Dauerregen und präsentierten Süddeutsche Kaltblüter und Pony

- Am Ende strahlte die Sonne: Prächtiger Festzug zur Eröffnung des Bad Kötztinger Pfingstfestes

- 691 Reiter erneuern das Gelöbnis des Kötztinger Pfingstrittes aus dem Jahr 1412

- Wettbewerb der starken Pferde: So lief die Zugleistung auf der Amberger-Insel in Bad Kötzting

- Zuschauer in Bad Kötzting waren begeistert: Pfingstbraut Eva Maria trug einen Traum in Elfenbein